Über 70 Fahrzeuge wurden in Südstadt gestoppt

Sieben Fahrer unter Drogeneinfluss

Kassel. Bei einer Verkehrskontrolle am Montagnachmittag auf dem Parkplatz des früheren Kinderkrankenhaus Park Schönfeld an der Frankfurter Straße (Südstadt) wurden sieben Fahrer erwischt, die unter Drogeneinfluss am Steuer saßen, so Polizeisprecher Frank Kramer.

Bei einem Fahrer seien zudem 24 Gramm Marihuana gefunden und sichergestellt worden. Die Männer im Alter zwischen 19 und 30 Jahren erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Fahrens unter Drogeneinfluss.

Bei einem 30-jährigen Fahrer eines Klein-Lkw stellte sich bei der Kontrolle heraus, dass dieser nicht im Besitz eines Führerscheines war. Weiterhin ging den Beamten ein Mann aus Südosteuropa ins Netz, der ebenfalls keine gültige Fahrerlaubnis besaß.

Ein Atemalkoholtest bei einem 28-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis Kassel brachte zu Tage, dass dieser mit 0,5 Promille fuhr. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro, ein vierwöchiges Fahrverbot sowie Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg.

Die Beamten des Polizeireviers Süd-West stoppten bei der Kontrolle zwischen 12.30 Uhr und 18.30 Uhr über 70 Fahrer. Schwerpunkt sei das Erkennen von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr gewesen. Die Polizei möchte dadurch die Verkehrssicherheit erhöhen, da alkoholisierte oder unter Drogen stehende Fahrer ein erhebliches Sicherheitsrisiko für alle Verkehrsteilnehmer darstellten, so Kramer. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.