1. Startseite
  2. Kassel

Oberbürgermeisterwahl am 12. März in Kassel: Kandidaten stehen fest

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Hermann

Kommentare

Das Kasseler Rathaus (Archifoto)
Der Hessenlöwe vor dem Rathaus von Kassel. (Archivfoto) © Olaf Döring/Imago

Die Entscheidung ist gefallen: Der Wahlausschuss hat den siebten Wahlvorschlag wegen „eklatanter Mängel“ nicht zugelassen.

Kassel – Zur Oberbürgermeisterwahl am 12. März in der Stadt Kassel werden sechs Kandidatinnen und Kandidaten antreten. Der Bewerber, der den siebten Wahlvorschlag eingereicht hatte (HNA berichtete), ist von dem am Freitagnachmittag im Rathaus tagenden Wahlausschuss nicht zugelassen worden. Der Wahlvorschlag habe „eklatante Mängel“ gehabt, unter anderem hätten auch die 142 benötigten Unterstützungsunterschriften gefehlt, berichtete Wahlleiterin Anja Morell im Ausschuss.

Zur Oberbürgermeister-Direktwahl in Kassel sind damit die sechs bereits in unserer Zeitung vorgestellten Kandidaten zugelassen. Wir veröffentlichen nachfolgend ihre Namen in der Reihenfolge, in der sie – entsprechend dem Stimmenergebnis ihrer Parteien bei der Stadtverordnetenwahl 2021 in Kassel – auch auf den Stimmzetteln aufgelistet sein werden:

  1. Sven Schoeller (Grüne)
  2. Isabel Carqueville (SPD)
  3. Eva Kühne-Hörmann (CDU)
  4. Violetta Bock (Die Linke)
  5. Stefan Käufler (Die Partei)
  6. Christian Geselle (Geselle)

Oberbürgermeisterwahl in Kassel: Doch nur sechs Kandidaten

Der Amtsinhaber Geselle steht an letzter Stelle des Stimmzettels, weil er bei dieser OB-Wahl als unabhängiger Bewerber antritt.

Die Oberbürgermeisterwahl in Kassel findet am Sonntag, 12. März, statt. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhält. Sollte das keiner der Kandidaten schaffen, dann würde zwischen den beiden erfolgreichsten Bewerberinnen beziehungsweise Bewerbern am 26. März eine Stichwahl stattfinden.

Übrigens hat nach Angaben der Stadt Kassel der Einzelbewerber, dessen Wahlvorschlag zurückgewiesen wurde, bis Sonntag (24 Uhr) die Möglichkeit, Einspruch einzulegen. In diesem Fall würde der Wahlausschuss nächsten Montag über den Einspruch entscheiden. (Andreas Hermann)

Auch interessant

Kommentare