Von französischer Romantik bis Gershwin

+
Mit Albrecht Dammeyer am Klavier: Der Erlös des Silvesterkonzertes 2013 in der Harleshäuser Erlöserkirche geht an die Straßenkinder auf Madagaskar. 

Der Kartenvorverkauf ist bereits gestartet: Am 31. Dezember findet in der Erlöserkirche wieder ein Konzert für den guten Zweck statt.

Das 22. Benefizkonzert zum Jahresausklang in Harleshausen präsentiert dem Publikum eine bunte musikalische Mischung. Die Bandbreite reicht von französischer Romantik, darunter Stücke von Ernest Chausson, über Gershwins berühmtes Klavierkonzert bis hin zu einem Filmmusikmedley von Klaus Badelt. Es spielt das Orchester der Silvestermusiktage unter der Leitung von Matthias Enkemeier mit Larissa Degner an der Violine und Albrecht Dammeyer am Klavier. Der komplette Erlös des Silvesterkonzertes geht in diesem Jahr an ein Straßenkinderprojekt auf Madagaskar.

Download

pdf der Sonderseite Harleshausen und Kirchditmold

Das Konzert in der Erlöserkirche in der Karlshafener Straße 4 beginnt um 20 Uhr und wird gegen 21.30 Uhr beendet sein. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf beim Musikhaus Bauer & Hieber und im Teehaus Harleshausen. Der Eintritt kostet 15 Euro, für Studierende und Arbeitssuchende 10 Euro, und für Schüler ist der Eintritt frei. (zkr)

Weitere Informationen gibt es auch unter

www.kirche-harleshausen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.