Probealarm auch über Warn-Apps angezeigt

Sirenen wurden in Kassel getestet: Um 10 Uhr wurde es laut am Samstag

+
 

An diesem Samstag waren in Kassel Sirenen zu hören. Grund dafür war ein jährlicher Funktionstest.

Am Samstag um kurz nach 10 Uhr ging es los: Die Stadt Kassel testete ihr System mit 24 Sirenen, um bei einem größeren Schadensfall schnell vor Gefahren warnen zu können. Dieser Ablauf war geplant: 

- 10.05 Uhr: einminütiger Dauerton, der zweimal unterbrochen ist. 

- 10.10 Uhr: einminütiger Heulton, im Ernstfall zur Warnung der Bevölkerung. 

- 10.15 Uhr: erneut einminütiger Dauerton, der zweimal unterbrochen ist.

Informationen gibt die Feuerwehr im echten Alarmfall über Rundfunkdurchsagen, auf www.notfall.kassel.de und in den Sozialen Medien bei Twitter und Facebook unter Hashtag #notfallks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.