Vorerst befristete Erlaubnis bis Ende August

Skater dürfen vor der Stadthalle fahren

Kassel. Skateboard- und BMX-Fahrer können sich freuen: Sie dürfen nun mit dem Segen von Stadt und Stadthallen GmbH vor dem Kongress Palais fahren. Allerdings ist die Erlaubnis vorerst bis zum 31. August befristet.

Bis dahin können Skater und BMX-Fahrer beweisen, dass sie sich an die vereinbarten Regeln halten. So müssen sie den Platz unverzüglich räumen, wenn sich Stadthallenbesucher dort aufhalten. Das Parkhaus, in das Skater und BMX-Fahrer in der Vergangenheit bei Regen auswichen, ist nun für sie tabu.

Die bisherigen Erfahrungen sind ermutigend. Nach Auskunft von Peter Ley, Geschäftsführer der Tagungszentrum Stadthallen GmbH (TSK), werden die Regeln eingehalten. Wenn das so bleibt, soll der Platz dauerhaft frei gegeben werden. Er ist auch ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche aus dem Vorderen Westen. (els)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.