Skater können loslegen: Neue Anlage in Rothenditmold eröffnet

Kassel. Die Kesselschmiede in Rothenditmold ist seit dem Wochenende die erste Adresse für Kassels Skaterszene. Da macht es gar nichts, dass die historische Kesselschmiede auf dem ehemaligen Henschelgelände ein paar Hallen weiter in Betrieb war.

Lesen Sie auch:

- Neue Skaterhalle auf dem Henschelgelände

- Endspurt für die Skater

- 120.000 Euro für neue Skater-Halle

„Als wir das gemerkt haben, hatte sich der Name schon überall verbreitet“, sagt Jan Marthiensen vom Skateboardverein Mr. Wilson, der die Halle zusammen mit dem Verein zur Förderung der Jugendkultur Cluster betreibt.

Fotos: Neue Skateranlage in Kassel eröffnet

Neue Skateranlage in Kassel eröffnet

Zur Eröffnung kamen nicht nur Oberbürgermeister Bertram Hilgen und Jugenddzernentin Anne Janz, sondern auch hunderte von Skateboardern. Viele von ihnen hatten beim Umbau der Halle, der vom Bund mit 120.000 Euro gefördert wurde, mitgeholfen.

Die Halle, Brandaustraße 1-3, ist wochentags von 16 bis 21.30 Uhr geöffnet, am Wochenende von 14 bis 21.30 Uhr. Eintritt für Mitglieder ein Euro, ansonsten 6 Euro. (tos)

Fotos: Das ist die neue Skaterhalle

Endlich fertig: Das ist die neue Skaterhalle in Rothenditmold

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.