Tickets gibt es ausschließlich online – Therme bleibt geschlossen

So öffnen die Schwimmbäder in Kassel ab Mittwoch

 Freibad Wilhelmshöhe
+
Hier darf ab heute wieder geschwommen werden: das Freibad Wilhelmshöhe.

Endlich ist es auch in Kassel so weit: Die Schwimmbäder dürfen wieder öffnen – wenn auch mit Auflagen. Fragen und Antworten dazu.

Was gilt ab jetzt im Schwimmbad? In Kassel öffnen sowohl die Freibäder in Harleshausen und Bad Wilhelmshöhe als auch der Innen- und Außenbereich des Auebads und das Hallenbad Süd. In die Bäder dürfen Genesene, Geimpfte und Personen mit einem negativen tagesaktuellen Test. Um die Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen einzuhalten, werden wie im vergangenen Jahr die Besucherzahlen und die Aufenthaltsdauer begrenzt.

Wie komme ich an Tickets? Um größere Personenansammlungen vor den Bädern zu vermeiden, erfolgt der Ticketverkauf mit Voranmeldung. Wie im Vorjahr sind über das Internet unter kassel-baeder.de Zeitfenster buchbar. Diese wurden auf Kundenwunsch verlängert. Als Bezahlmöglichkeiten stehen Giropay und Paypal zur Verfügung. Kreditkartenzahlung soll kurzfristig möglich sein. Da die Bäder-Rabattkarten online nicht nutzbar sind, reduzieren die Städtischen Werke bei der Buchung und beim Kauf über das Internet die Preise um 20 Prozent. Tickets über Telefon zu kaufen, ist nicht möglich.

Was gilt im Auebad? Der Hallenbadbereich ist für Schwimmer täglich in folgenden Zeitfenstern geöffnet: 10 bis 13.45 Uhr, 14 bis 17.45 Uhr, 18 bis 22 Uhr. Frühschwimmen im Sportbecken: dienstags und donnerstags, 7 bis 9.45 Uhr. Der Freibadbereich öffnet in folgenden Zeiten: 10 bis 12.45 Uhr, 13 bis 15.45 Uhr, 16 bis 20 Uhr. Für die Desinfektion sind die Bäder zwischen den Zeitfenstern für 15 Minuten geschlossen.

Im Auebad wird der Hallenbadbereich mit Sportbecken, Lehrschwimmbecken, Freizeitbecken und Planschbecken geöffnet, gleiches gilt für den Außenbereich mit Sprungbecken, Mehrzweckbecken und Planschbecken. Badegäste können nicht zwischen Hallen- und Freibad wechseln. So soll die Zahl der Badegäste einfacher gesteuert werden. Die Großwasserrutschen im Auebad bleiben wie die Sauna geschlossen. Ebenso gesperrt bleiben die Spielgeräte, die durch Spritzwasser und mögliche Aerosole ein Infektionsrisiko darstellen können.

Wie öffnet das Hallenbad Süd? Das Hallenbad Süd öffnet zu den gleichen Zeiten und mit den gleichen Zeitfenstern wie der Hallenbadbereich des Auebads. Das Frühschwimmen findet mittwochs zwischen 7 und 9.45 Uhr statt, das Frauenschwimmen samstags zwischen 8 und 9.45 Uhr.

Wie öffnen die Freibäder in Harleshausen und Wilhelmshöhe? Die beiden Freibäder in Harleshausen und Bad Wilhelmshöhe öffnen täglich mit folgenden Zeitfenstern: 7 bis 8.45 Uhr (montags bis freitags), 9 bis 11.45 Uhr, 12 bis 15.45 Uhr, 16 bis 20 Uhr.

Und was ist mit der Therme? Sie bleibt wegen Umbauarbeiten vorerst geschlossen. Geplant ist eine Öffnung „noch in diesem Jahr“, sagt Geschäftsführer Marcus Jungermann. Bei Facebook informiere man regelmäßig über den Stand der Arbeiten. (Marie Klement)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.