1. Startseite
  2. Kassel

So schmeckt der Winter: Im Januar eröffnet Eisdiele an der Wolfsschlucht

Erstellt:

Von: Bastian Ludwig

Kommentare

null
Auch im Winter heiß auf Eis: Angelo Caccuri hat im Januar eine Eisdiele an der Wolfsschlucht eröffnet. Es ist neben der Friedrich-Ebert-Straße die zweite „Il Gelato“-Filiale in der Stadt. © Foto: Ludwig

Kassel. Vor den Glasscheiben laufen die Passanten dick eingepackt an der neuen Eisdiele an der Wolfsschlucht vorbei. Das Thermometer zeigt Minus vier Grad. Drinnen ist Eiscaféchef Angelo Caccuri davon überzeugt, dass Eis zu jeder Zeit gegessen wird. „Hauptsache, in der Eisdiele ist es warm“, sagt der 21-Jährige.

Angelo Caccuri ist einer der Söhne von Salvatore Caccuri, der seit 16 Jahren die Eisdiele „Il Gelato“ an der Friedrich-Ebert-Straße führt. „Angelo wurde quasi neben der Eismaschine geboren und hat fünf Jahre lang bei mir gelernt“, sagt sein Vater. Normalerweise verbringt die Familie die Wintermonate in Italien. Dort spionieren sie auch die Eiskreationen ihrer Landsleute aus. In diesem Jahr wurde es eine kurze Auszeit. Die neue Filiale an der Wolfsschlucht 3 musste umgebaut werden.

Vergangenes Wochenende wurde dann in einem ehemaligen Modeladen eröffnet. „Ich war unruhig und motiviert und habe auf die Eröffnung gedrängt“, sagt der 21-Jährige. Noch hat er verhältnismäßig wenig zu tun. So hat er Zeit, sich im neuen Laden einzuarbeiten. „Viele kommen rein, um einen Kaffee zu trinken. Wenn sie sich aufgewärmt haben, bestellen sie meist doch ein Eis“, sagt er. Auch müsse sich die Eröffnung erst herumsprechen.

20 Sorten werden in der Eisdiele angeboten. Die Klassiker Vanille und Schoko sind seit jeher die Verkaufsschlager. „Aber auch Schmand-Basilikum kommt gut an.“

Neben den zehn Plätzen im Café wird es im Sommer eine Terrasse mit 25 bis 30 Sitzplätzen geben. „Wenn die ersten Sonnenstrahlen kommen, wird es hier voll“, ist sich Angelo Caccuri sicher. Doch einen Vorteil hat Waffeleis im Winter: Es schmilzt nicht in der Hand.

Auch interessant

Kommentare