Sofa und Abfall brannten in einer Garage

Kassel. Ein brennendes Sofa und in Flammen geratener Abfall haben am frühen Samstagnachmittag einen Feuerwehreinsatz in Kassel ausgelöst. Nach Angaben der Feuerwehr brannten die Sachen in einer Hinterhofgarage zwischen der Holländischen Straße und der Gutenbergstraße. Kurze Zeit später musste die Feuerwehr an die Hebbelstraße ausrücken.

Mehrere Menschen haben am Samstagnachmittag dichten Rauch gesehen, der durch den Garagenbrand ausgelöst worden war, und haben die Rettungskräfte verständigt, die mit 21 Kräften vor Ort waren. Die Berufsfeuerwehr Kassel und die Freiwillige Feuerwehr Wolfsanger bekamen den Brand schnell unter Kontrolle. Menschen wurden nicht verletzt. Den Schaden schätzt die Feuerwehr auf 5000 Euro.

Gegen 16 Uhr mussten die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Wolfsanger zu einem Feuer ausrücken, das in einer Gartenlaube an der Hebbelstraße loderte. Dieses Mal waren 19 Kräfte im Einsatz. Besonders gefährlich: Zwei Gasflaschen mussten aus dem Gefahrenbereich entfernt werden. Verletzt wurde niemand, der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. (ema)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.