Solar Cup auf dem Königsplatz: Solarflitzer waren flott unterwegs

+
Doppelt erfolgreich bei den ultraleichten Solarmobilen: Paula (10), Charlotte (11) und Clara (10, von links) von der Freien Schule Kassel mit ihrem Solarflitzer, der auf den dritten Platz fuhr und als kreativstes Fahrzeug ausgzeichnet wurde.

Kassel. Den ganzen Tag keinen Tropfen Regen – das gab es selten beim Hessen Solar Cup. Mehrere hundert Kinder und Jugendliche, die gestern beim Bildungswettbewerb auf dem Königsplatz mitgemacht hatten, blieben ebenso trocken wie viele begeisterte Zuschauer.

Ab und an lugte sogar die Sonne zwischen den Wolken hindurch und sorgte dafür, dass die Solarflitzer flott unterwegs waren.

Bei dem 2002 erstmals ausgetragenen Wettbewerb geht es um die Anwendung von Technik mit Sonnenenergie. Die Elektromotoren der selbst gebauten kleinen Boote der Grundschüler und der anspruchsvollen Modellfahrzeuge der älteren Teilnehmer werden mithilfe der Fotovoltaik von Strom aus Sonnenlicht angetrieben.

Bewertet wird aber nicht allein das Tempo, mit dem die Solarflitzer unterwegs sind, sondern auch die Konstruktion und der Bau der Fahrzeuge. Die Hoffnung richtet sich darauf, dass die jungen Tüftler von heute Spaß an der Technik finden und später als Ingenieure für Spitzentechnologie sorgen.

Fotos vom Solar Cup

Hessen-Solar-Cup auf dem Königsplatz

Der mehrfach prämierte Bildungswettbewerb ist längst zu einem Markenzeichen der Solarregion Kassel geworden. Weil es inzwischen weitere Regionalwettfahrten und auch einen Bundeswettbewerb gibt, hat sich der Solar Cup inzwischen zum größten Bildungswettbewerb in Europa entwickelt, freut sich Gründervater Heino Kirchhof. Die gestrigen Sieger der ultraleichten Solarmobile fahren am 20. September zum Bundeswettbewerb nach Frankfurt am Main.

Von Jörg Steinbach

Sieger des Hessen Solar Cup 2013

Solarboote Grundschulen: 1. Grundschule Marbach (Klasse 3), 2. Grundschule Obervorschütz (Füchse 3-4), 3. Heinrich-Böll-Schule Göttingen (Solar AG). Beste Konstruktion: Grundschule am Kump Bad Arolsen-Landau (Klasse 3). Umweltfreundlichstes Boot: Grundschule am Kump (Klasse 4). Bestes Poster „Sonne ist Leben“: Schule am Wall (Bären). Beste Dokumentation: Grundschule Obervorschütz (Mäuse 3-4).

Ultraleicht-Solarmobile:Schulen Klassen 5 bis 10: 1. Realschule Marianum Fulda (Startnummer 5), 2. Freie Schule Kassel (1), 3. Freie Schule Kassel (3). Kreativstes Fahrzeug: Freie Schule Kassel (3). Bestes Poster Energiewende: Wilhelm-Filchner-Schule Wolfhagen (22). Bestes Poster Konstruktion: Gymnasium Hankensbüttel Landkreis Gifhorn (21). Schulen Klassen 11 bis 13 und Auszubildende: 1. Lichtenberg-Schule (9), 2. Ferdinand-Braun-Schule Fulda (2), 3. Ferdinand-Braun-Schule (1). Kreativstes Fahrzeug: Lichtenberg-Schule (11). Bestes Poster Energiewende: Max-Eyth-Schule Kassel (8). Bestes Poster Konstruktion: Ferdinand-Braun-Schule (2).

Ferngelenkte Solarmobile:Schnellstes Fahrzeug: 1. Berufliche Schulen Bebra (The Sheebees), 2. Mercedes Benz Werk Kassel (Solarctros 2.0), 3. Hübner GmbH (Team Hübner). Beste Konstruktion: 1. Mercedes Benz (Solarctros 2.0), 2. Max-Eyth-Schule Kassel (Red Bullz), 3. Ferdinand-Braun-Schule. Beste Dokumenation: 1. Max-Eyth-Schule Alsfeld, 2. Städtische Werke Kassel, 2. Mercedes Benz (Solarctros 2.0)

Solarobots: 1. SMA (Team 2), 2. SMA (Team 1), 3. Oskar-von-Miller-Schule Kassel (Team 2)

VDE-Konstrukteurspreis: 1. Mercedes Benz (Solarctros 2.0), 2. Alstom Grid GmbH Kassel (Solarstars). (ach)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.