Sommermädchen: Ronja aus Kassel nur auf Platz vier

Ronja Block

Es sollte der Sommer ihres Lebens werden - so zumindest lautete das Motto der Pro-Sieben-Casting-Show „Sommermädchen 2011“. Doch seit dem Finale steht fest: Der Traum ist aus für Ronja Block, die Kandidatin aus Kassel.

Heute Nachmittag wurde die letzte Folge der Serie mit den schlechten Einschaltquoten übertragen. Beim Beachvolleyball sollte die 22-jährige Tätowiererin gegen ihre Konkurrentinnen bestehen, doch sie verlor.

Als Viertplatzierte hat sie sich aus der Sendung verabschiedet. Annika aus Frankfurt sicherte sich den Titel und gewann unter anderem ein Fotoshooting. (sdl)

Fotos aus der Show

Kasselerin will "Sommermädchen 2011" werden

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.