Von „Champagner-Cocktail“ bis „Sommernachtstraum“

Tipps für die Silvesterparty: Sonne im Wintercocktail

Sommernachtstraum: Nico Weidauer (37), Barkeeper in der Hemingway-Bar im Rathaus, empfiehlt eine Eigenkreation des Hauses. Foto: Fischer

Kassel. Silvesternacht bedeutet für viele Partyzeit. Die einen feiern mit Neujahrskreppel, Punsch und Bleigießen, die anderen mit Schaumwein, Lachs und Wiener Walzer. Andere legen Musik aus den Charts auf und kredenzen ihren Gästen Fingerfood und Cocktails.

Falls Sie für ein leckeres Getränk für die Silvesterparty noch Anregungen benötigen, haben wir uns bei Barkeepern in Kassel umgehört und sie nach Lieblingsrezepten und Empfehlungen gefragt.

Nicht lange überlegen muss Philipp Schwarz aus der Salzbar im Hotel Gude. Für den Profi ist ein von ihm abgeänderter Klassiker an Silvester ein Muss. In seinen Secret Sour  kommen ins Glas: 6 cl irischer Whiskey, 3 cl Noilly Prat (Wermut), 3 cl Läuterzucker (flüssiger Zucker), 2 cl Zitronensaft, 2 cl Grapefruitsaft und 6 cl Soda (Mineralwasser).

Auch für Frank Marth, Inhaber der Marth-Bar, steht fest: An Silvester muss es klassisch sein. Für ihn bedeutet das: Champagner. Er lässt sich von Barmann Jamal einen Champagner-Cocktail in Anlehnung an ein Rezept ohne viel Chichi der Münchner Bar-Legende Charles Schumann mixen: Orangen- und Zitronenschale, Angostura, 1 Würfelzucker, Champus, fertig.

Fruchtig, frisch mag es Nico Weidauer, Barkeeper in der Hemingway-Bar im Rathaus, die bekannt ist für ihre große Cocktail-Karte. Sein Tipp und der Renner beim Publikum heißt Sommernachtstraum und ist von Weidauer mit Bar-Inhaber Mehdi Rastegar kreiert worden: 2 cl Erdbeerpüree, 2 cl Mangopüree, 3 cl Wodka, 3 cl Southern Comfort, außerdem zu gleichen Teilen die Säfte von Orangen, Ananas, Maracuja und Zitrone. „Wenn wir den Alkohol weglassen, haben wir ein fruchtiges Mischgetränk, den Freshmaker, „ebenfalls sehr beliebt.“

Einen tollen alkoholfreien Drink servieren auch Betty Ford und Beate Leusch, Inhaberinnen der Bar b2. Triple Fruit  besteht aus: Ananas-, Papaya-, Orangen-, Limetten- und Zitronensaft, dazu Erdbeermark und Früchte (beispielsweise gefrostete Beeren), evtl. Wodka-Aroma.

An der Bar im Penta-Hotel mixt Isabelle Gebhardt ebenfalls einen Publikumsrenner, den Winter-Hugo: Holunderblütensirup, Zimtstange, Orangenscheibe, aufgefüllt mit Prosecco. Zu allem gehören: Eiswürfel.

Von Christina Hein

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.