Kandidatur als Sozialdezernentin im Kasseler Rathaus

SPD-Parteitag: Petra Friedrich zog im letzten Moment zurück

+
Petra Friedrich

Spannung beim SPD-Parteitag im Philipp-Scheidemann-Haus in der Kasseler Nordstadt. Hier ging es um die Vorschläge der Genossen für zwei neue Magistratsmitglieder. 

Erst kurz vor dem Wahlgang zog Stadtverordnetenvosteherin Petra Friedrich ihre Kandidatur als Sozialdezernentin zurück. Sie machte damit den Weg frei für ihre Namensvetterin Ilona Friedrich und ersparte der SPD eine Kampfabstimmung. Die vom zukünftigen Oberbürgermeister Christian Geselle favorisierte Kandidatin kam auf 80,2 Prozent der Stimmen.

Ein deutlich besseres Ergebnis erzielte Dirk Stochla, der das Dezernat Sicherheit, Ordnung und Verkehr übernehmen soll. Der frühere Bürgermeister von Vellmar bekam 92,2 Prozent.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.