Spender dringend gesucht: Heute große Blutspendeaktion

Kassel. Die Blutbestände sind zurzeit dramatisch knapp: Spender werden dringend gesucht. Die HNA-Blutspendeaktion findet am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag, 27., 28., 29. und 30. Juli, in den Räumen des Regierungspräsidiums, Steinweg 6, statt. Blutspenden sind an diesen vier Tagen jeweils von 10 bis 20 Uhr möglich.

Lesen Sie auch

Blut hat sein Leben gerettet

Die Parkhausgesellschaft der Stadt Kassel unterstützt die Aktion und reserviert den Parkplatz zwischen dem Schauspielhaus und dem Regierungspräsidium für Blutspender. Als Dankeschön gibt es an den ersten drei Tagen eine Vier-Stunden-Karte der Kurhessen Therme, am vierten Tag erhalten die Spender eine Kinokarte des Capitol-Cineplex-Kinos.

Wer vorhat, die HNA-Blutspendeaktion zu besuchen, kann auch schon vorher beim Blutspendedienst in Kassel spenden. Spender bekommen auch jetzt schon die gleichen Konditionen wie bei der HNA-Aktion.

Der Blutspendedienst des DRK an der Mönchebergstraße 57 in direkter Nachbarschaft am Kasseler Klinikum ist montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 8 bis 14 Uhr und dienstags von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Wer darf Blut spenden?

Bei der Blutspende wird nach einer kurzen ärztlichen Untersuchung ein halber Liter Blut entnommen. Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene mit einem Mindestgewicht von 50 kg ab 18 Jahren spenden. Der DRK hat die Altersgrenzen aufgehoben. Auch über 68-Jährige, die gesund sind, können spenden. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von 12 Monaten Blut abgeben. Zwischen zwei Blutspenden soll ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen. Erstspender müssen einen gültigen Personalausweis mitbringen. Weitere Infomationen gibt es unter www. blutspende-nstob.de oder unter der Service-Hotline 0800 11 949 11.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.