Behinderungen durch Bauarbeiten an Leuschnerstraße – Fahrbahn wird erneuert

Sperrung noch gut zwei Wochen

Leitungen und Belag werden erneuert: Die Leuschnerstraße (Blickrichtung Frankfurter Straße) bleibt noch bis zum 17. November Baustelle. Foto: Herzog

Niederzwehren. Noch gut zwei Wochen dauern die Bauarbeiten an der Leuschnerstraße (Niederzwehren). Im Kreuzungsbereich zur Frankfurter Straße bleibt die Durchfahrt bis zum Samstag, 17. November, gesperrt. Dadurch kommt es zu Behinderungen. Der Verkehr wird über den Töpfenhofweg und die Silberbornstraße umgeleitet.

Erneuerung Gasleitung

Auslöser für die Arbeiten ist die Erneuerung einer Gasleitung. Die Stadt Kassel will die Sperrung der Leuschnerstraße nutzen, um die stark beschädigte Fahrbahn zwischen Töpfenhofweg und Frankfurter Straße zu erneuern. Bis zum Ende der Woche verlegen zudem die Städtischen Werke Stromleitungen neu.

Die Baustelle hat auch Auswirkungen auf die Frankfurter Straße. Die Geradeausspur vor der Leuschnerstraße wird auf die Linksabbiegespur umgelegt. Das Linksabbiegen von der Frankfurter in Richtung Credéstraße (Dez) sowie das Linksabbiegen von der Frankfurter auf die Leuschnerstraße sind nicht möglich. Das Einkaufszentrum Dez kann über die Knorrstraße oder die Südtangente angefahren werden. Die Straßenverkehrsbehörde rechnet mit Behinderungen.

Auch die KVG-Busse der Linie 24 werden ab der Haltestelle Töpfenhofweg umgeleitet zur früheren Endhaltestelle an der Güterbahnhofstraße am Bahnhof Niederzwehren. Dort enden die Busse.

Die Haltestellen Leuschnerstraße und Dez entfallen. Die Fahrgäste können an der Haltestelle am Bahnhof Niederzwehren in die Tram umsteigen. (tos/abe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.