Spielhalle: Räuber drohte mit Schusswaffe

Kassel. Ein maskierter Mann hat in der Nacht zu Samstag eine Spielhalle an der Altenbaunaer Straße in Oberzwehren überfallen.

Der Täter, der gegen 0.50 Uhr in die Spielothek kam, bedrohte die 25 Jahre alte Angestellte und eine Besucherin mit einer silberfarbenen Pistole und schnappte sich eine graue Geldkassette, die im Tresenbereich stand. In ihr soll sich ein größerer Geldbetrag befunden haben, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch.

Der Räuber flüchtete mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Die beiden Frauen blieben unverletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb laut Polizeisprecher Jungnitsch ohne Erfolg. Die Kasseler Kripo ermittelt wegen schweren Raubes.

Täterbeschreibung: 20 bis 25 Jahre alt, 1,85 Meter groß, maskiert mit einer schwarzen Skihaube, bekleidet mit einem grauen oder grünen Kapuzenpullover und einer dunkelblauen Jeans. Der Mann sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent (möglicher weise Russisch oder Polnisch).

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.