Spielhallenüberfall: Polizei fahndet mit Fotos nach den Tätern

Wer hat diese Männer gesehen?: Die Bilder stammen aus der Ünberwachungskamera der überfallenen Spielothek. Foto: Polizei

Kassel. Noch gibt es keine heiße Spur von den drei maskierten Männern, die in der Nacht zu Montag eine Spielothek an der Weserstraße überfallen haben. Jetzt fahndet die Polizei mit Bildern aus der Überwachungskamera nach den Tätern.

Lesen Sie auch

Spielothek in Kassel überfallen - Angestellte mit Messer bedroht

Wie berichtet, hatte ein Räubertrio gegen 24 Uhr in der Nacht zu Montag die 58 Jahre alte Angestellte der Spielhalle mit einem Messer bedroht und die Herausgabe des Geldes gefordert. Mit wenigen hundert Euro, die einer der Täter selbst aus der Kassenlade entnommen und in eine weiße Plastiktüte gepackt hatte, flüchteten die drei Männer in Richtung Goetheschule.

Bedauerlicherweise sei die Qualität der Fotos aus der Überwachungskamera der Spielhalle nicht sehr gut. Die Ermittler der AG Raub der Kasseler Kripo hoffen dennoch auf Hinweise zu den Tätern, da sie auffällig gekleidet waren.

Alle drei Männer sollen 18 bis 20 Jahre alt und 1,70 bis 1, 75 Meter groß sein. Einer von ihnen trug ein helles, mit Reißverschluss bis über den Kopf verschließbares Kapuzenshirt mit einem vermutlich schwarzen Rautenmuster. Im Gesichtsbereich waren Sehschlitze hineingeschnitten.

Einer der beiden anderen Tatverdächtigen war mit einer dunklen Jacke mit blauen und hellen Partien am Oberkörper und einer Hose mit hellem Längsstreifen an der Seite der Beine bekleidet. (rud)

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 05 61/91 00.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.