Brüder-Grimm-Festival sucht junges Talent für Musical – Kartenvorverkauf beginnt

Wer spielt mit bei Drosselbart?

Maske, Tanz, Jonglage: Das Plakat zum Musical König Drosselbart.

Kassel. „Es war einmal ein König, der hatte eine Tochter. Diese war über alle Maßen schön, aber auch so stolz und übermütig, dass ihr kein Freier gut genug war.“ So beginnt das Märchen von König Drosselbart.

Hintergrund

Bewerbung zum Kindermusicalstar: Wer Sohn oder Tochter anmelden möchte, kann das bis zum 19. Mai. Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen an: Brüder-Grimm-Festival e.V., Christian-Reul-Straße 23, 34121 Kassel. Einsendungen per Mail an info@brueder-grimm-festival.de

Als Musical wird es vom 15. Juli bis 15. August auf der Insel Siebenbergen aufgeführt und Höhepunkt des dritten Brüder-Grimm-Festivals sein. Allerdings orientiert es sich weniger an der Grimmschen Vorlage, sondern soll ein farbenfrohes Spektakel im Stil einer Commedia dell’Arte werden, wie Regisseur Michael Fajgel vom Theater im Centrum (tic), erklärt. Mitmischen in diesem Spektakel darf auch ein Kind aus der Stadt Kassel oder dem Landkreis. Das Brüder-Grimm-Festival, die Margarete-Riemenschneider-Stiftung und die Sparda-Bank suchen einen „Musicalstar“ im Alter zwischen zehn und 13 Jahren. Voraussetzung ist das Talent zu singen, zu tanzen und zu schauspielern, sagt Peter Zypries vom Vorstand des Grimm-Festivals. Unter allen Bewerbern werden 30 Kinder ausgewählt und zu einem ersten Casting eingeladen, für das sie einen Popsong vorbereiten sollen. Eine fünfköpfige Jury, bestehend aus Choreografin Loreen Fajgel, Regisseur Michael Fajgel, dem musikalischen Leiter Roland Oumard, Michael Kaiser, Leiter der Komödie und im Festival-Vorstand, sowie Margarete Riemenschneider von der Kinder-Kunst-Förderung, wählt die besten zehn. Sie werden ihre Begabung dann noch einmal bei einem öffentlichen Casting unter Beweis stellen.

Weiterer Preis

Das Kind mit dem größten Talent erhält nicht nur eine eigene Rolle im Musical, sondern auch Musik- und Tanzunterricht für die Dauer eines Jahres im Wert von 5000 Euro. Wie sich der junge Musicalstar auf der schwimmenden Bühne schlägt und welches Ende die musikalische Komödie nimmt, wird in 34 Vorstellungen zu sehen und zu hören sein.

Am Samstag, 1. Mai, beginnt der Kartenvorverkauf im Internet auf www.brueder-grimm-festival.de. Ab kommenden Montag gibt es Karten im tic, Tel. 05 61-7 01 87 22 sowie im Ticketshop Komödie, Tel.: 05 61/1 83 83. Erwachsene zahlen je nach Kategorie zwischen 20,50 und 24,50 Euro, Kinder 13 Euro, die Familienkarte kostet 53 Euro.

Von Anja Berens

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.