Touristiker erhoffen sich hohen Werbeeffekt von Leichtathletik-Meisterschaften

Spitzensport lockt Gäste an

In Kassel dabei: Stabhochspringerin Lisa Ryzih, die auch auf Veranstaltungsplakaten für das Ereignis im Auestadion zu sehen ist, hier bei den Hallen-Europameisterschaften im März in Paris. Foto:  dpa

Kassel. Nicht nur die Hoteliers, auch Kassels Touristiker freuen sich über die besondere Gelegenheit, im Zusammenhang mit den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften die Werbetrommel zu rühren. „Das ist eine große Chance, die Stadt über das sportliche Ereignis hinaus bekannt zu machen“, sagt Pressesprecherin Birgit Kuchenreiter von Kassel Marketing.

Anlässlich der Wettkämpfe werde Kassel von großen Mengen vorwiegend jüngerer Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet belebt – für Tourismuswerber „eine besonders interessante Zielgruppe“, sagt die Marketingfrau. Sie hofft, dass möglichst viele der Gäste Lust bekommen, Kassel auch bei der documenta im kommenden Jahr und zu den Stadtjubiläumsfeiern 2013 zu erleben. Als mögliche Botschafter hat Birgit Kuchenreiter auch die vielen Journalisten im Blick, die das Sportereignis in die Stadt locken wird.

250 Medienvertreter

Neben über 100 Presseberichterstattern werden ARD und ZDF mit einem 150-köpfigen Medientross ihre Plätze rund um das Auestadion beziehen. Auf dem Vorplatz neben der Eissporthalle werde „eine kleine Fernsehstadt“ mit Übertragungswagen und weiteren Technikfahrzeugen aufgebaut, sagte Hannelore Herrmann von der Wettkampf-Geschäftsstelle, die der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) in den Räumen des Sportamts an der Südtribüne eingerichtet hat.

Von 28 Kamerapositionen aus wird das Fernsehpublikum am Samstag, 23., und Sonntag, 24. Juli, insgesamt vier Stunden lang die sportlichen Spitzenleistungen im Auestadion verfolgen können. Dies sei in Probeläufen bereits durchgespielt, sagt Hannelore Hermann. Bei Sportübertragungen sei der technische und personelle Aufwand für die TV-Sender am größten, wenn über hochklassige Leichtathletik-Ereignisse berichtet wird, sagt DLV-Pressesprecher Peter Schmitt.

Auch aus diesem Blickwinkel will sich Kassel als Austragungsort für weitere Spitzensportveranstaltungen empfehlen. „Für die Berichterstattung werden die Wege kurz und die Bedingungen optimal sein“, sagt Organisationsfrau Herrmann. Auch die Räume der Eissporthalle würden mitgenutzt, dort werde ein Pressezentrum eingerichtet.

Alle technischen Vorbereitungen im Auestadion liefen nach Plan, das Askina-Sportfest als Generalprobe für das Großereignis habe „von der sportlichen Ausrichtung her“ einwandfrei geklappt, resümiert Hannelore Hermann: „Natürlich kann man immer noch Details verbessern.“

Dazu werden die Planer nochmals Gelegenheit haben, wenn am 18. und 19. Juni die hessischen Leichtathletik-Meisterschaften im Auestadion ausgetragen werden.

Karten für die deutschen Leichtathletik-Meisterschaften am 23. und 24. Juli gibt es beim HNA-Kartenservice in der Kurfürsten-Galerie, in der HNA-Geschäftsstelle Baunatal, unter www.hna-kartenservice.de sowie über die Ticketmaster-Hotline 01805/969 0000.

Von Axel Schwarz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.