Sprayen und Springen unter der Autobahn

Kassel. „Hall of fame“ (Ruhmeshalle) - so heißt der Platz unter der Brücke der A 49 an den Giesewiesen. Am Samstag haben hier 900 Skater, Hip-Hopper und Sprayer aus ganz Deutschland ihren traditionellen Mai-Jam gefeiert.

"Ich glaube, wir haben es auch dieses Mal wieder geschafft, den Jugendlichen zu zeigen, wie facettenreich die Hip-Hop-Kultur ist", sagt Sascha Vukovic. Der 28-Jährige vom Musiklabel 187 Records hat den Tag zusammen mit dem Verein Klangkeller, den Fachwerkstudios, den Künstlern von Hobby Balboa und Ghettopimps organisiert.

Rubriklistenbild: © HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.