Spülmaschine brannte: Familie im Forstfeld muss vorübergehend ausziehen

Ursache des Übels: Ein technischer Defekt in dieser Spülmaschine löste gestern Morgen einen Brand in einem Einfamilienhaus am Kalkbergweg im Forstfeld aus. Foto: Feuerwehr/nh

Kassel. Ein technischer Defekt war vermutlich Auslöser eines Küchenbrands im Forstfeld. Dort stand am Montagmorgen eine Spülmaschine in der Küche eines Einfamilienhauses am Kalkbergweg in Flammen.

Die 33-jährige Bewohnerin wurde bei dem Brand leicht verletzt: Sie kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Wegen starken Rauchentwicklung ist das Haus vorübergehend unbewohnbar, teilte die Feuerwehr mit. Die vierköpfige Familie, darunter zwei Kinder, kommt über die Feiertage bei Verwandten unter. Den Schaden beziffert die Feuerwehr mit 25 000 Euro.

Gegen 8.35 Uhr hatte die 33-Jährige die Feuerwehr alarmiert. Unter Atemschutz drangen die Brandbekämpfer in die Küche vor, berichtet Einsatzleiter Ralf Krawinkel. Das Feuer habe man schnell löschen können. Allerdings hatte sich durch brennende Kunststoffteile dichter Rauch gebildet, der die gesamte rund 130 Quadratmeter große Wohnfläche in Mitleidenschaft zog.

Nach den Löscharbeiten baute die Feuerwehr den Geschirrspüler aus, um sicherzugehen, dass in dem umliegenden Schränke auf mögliche Glutnester zu kontrollieren. Nach gut einer Stunde war der Feuerwehreinsatz beendet. Für die vierköpfige Familie werden die Folgen des Brands noch länger spürbar sein. Weihnachten können sie nicht in den eigenen vier Wänden verbringen. Bevor sie wieder in das Haus einziehen können, muss alles fachmännisch gereinigt werden.

Die Polizei geht davon aus, dass ein technischen Defekt den Brand verursacht wurde. Diese Vermutung wird die Kasseler Kripo bei der Untersuchung des Brandorts noch überprüfen. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.