Kandidat noch streng geheim

Thomas Bockelmann leitet das Staatstheater Kassel seit 2004: Wer folgt ihm nach?

+
Wer wird Thomas Bockelmann als Intendant des Staatstheaters Kassel beerben? Die Nachfolge soll Anfang November verkündet werden.

In der folgenden Spielzeit wird er das Staatstheater noch leiten: Intendant Thomas Bockelmann. Doch wer folgt ihm nach?

Eine Papstwahl kann kaum spannender sein. Es sei „weißer Rauch“ aufgestiegen, war am späten Donnerstagabend aus dem Umfeld der Findungskommission zur Neubesetzung der Staatstheater-Intendanz nach deren Sitzung in Kassel zu erfahren. 

Weißer Rauch bedeutet zunächst nur, dass sich die Kommission für einen Bewerber oder eine Bewerberin für die Nachfolge von Thomas Bockelmann ab der Spielzeit 2021/22 entschieden hat.

Wer der oder die Auserkorene ist, ist noch streng geheim

Leitet das Kasseler Staatstheater bereits länger als alle seine Vorgänger seit 1953: Intendant Thomas Bockelmann.

Die Einigung auf einen Personalvorschlag ist noch keine Berufung. Zunächst müssten mit der betreffenden Person Vertragsverhandlungen geführt und ein Vertrag abgeschlossen werden, war zu erfahren. Deshalb besteht die Kommission derzeit auf absoluter Geheimhaltung, um wen es sich bei ihrem Votum handelt.

Staatstheater-Intendanz: Rund 40 hatten sich auf den Posten beworben

Rund 40 Bewerbungen für die Chefposition am Staatstheater waren eingegangen und wurden in einem mehrstufigen Verfahren bearbeitet, teilte das Hessische Ministerium für Kunst und Wissenschaft mit, das die Federführung in dem Verfahren hat. Das Land Hessen ist zu 52 Prozent, die Stadt Kassel zu 48 Prozent Träger des Staatstheaters.

Nachfolger soll Anfang November verkündet werden

Der Findungskommission unter dem Vorsitz von Kunstministerin Angela Dorn (Grüne) gehören sechs Mitglieder an: Bodo Busse (Generalintendant des Saarländischen Staatstheaters), Prof. Hans-Jürgen Drescher (Präsident der Theaterakademie August Everding, München), Prof. Marion Tiedtke (Chefdramaturgin des Schauspiels Frankfurt), Barbara Scheuch-Vötterle (Bärenreiter-Verlag Kassel), Susanne Völker (Kulturdezernentin der Stadt Kassel) sowie Jan-Sebastian Kittel (Referatsleiter Theater und Musik des Hessischen Kunstministeriums). Das Kunstministerium kündigte gestern die Bekanntgabe der künftigen Intendanz des Kasseler Staatstheaters für die erste Novemberwoche an.

Thomas Bockelmann ist seit 2004 Intendant des Staatstheaters

Thomas Bockelmann (64), der das Theater auch noch die folgende Spielzeit leiten wird, wurde 2004 zum Intendanten des Staatstheaters gekürt. Er übt dieses Amt länger aus als alle seine Vorgänger seit 1953. Bockelmann hat das künstlerische Profil des formal als Dreispartenhaus geführten Staatstheaters, das darüber hinaus über ein ambitioniertes Junges Theater und einen weiten Konzertbereich verfügt, kontinuierlich gestärkt. 

In den ersten Spielzeiten seiner Intendanz musste der Spielbetrieb wegen der Theatersanierung im Theaterzelt auf dem Friedrichsplatz stattfinden. Auf die künftige Theaterleitung dürfte ein ähnliches Problem zukommen, da das Opernhaus wegen Umbauarbeiten erneut zeitweise geschlossen werden könnte.

Das Originalgebäude ist seit dem Zweiten Weltkrieg verloren: Bilder vom alten Staatstheater zeigen ein verlorenes Schmuckstück und machen beim Anblick etwas wehmütig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.