2000 Euro Schaden entstanden an Straßenschildern

Nach Klebe-Aktion in Holländischer Straße erstattet Stadt Anzeige

Kassel. Das Überkleben mehrerer Straßenschilder mit dem Schriftzug Halit-Yozgat-Straße an der Holländischen Straße hat nun doch Konsequenzen: Die Stadt Kassel hat Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

Das bestätigte Sprecher Hans-Jürgen Schweinsberg am Mittwoch. Bei der Aktion sei ein Schaden zwischen 1500 und 2000 Euro entstanden, weil sich der Kleber nicht mehr von allen Schildern entfernen lasse.

Lesen Sie auch:

Straßenschilder überklebt: Sticker mit Halit Yozgat als Protest

Die Polizei war zunächst davon ausgegangen, dass keine Sachbeschädigung vorliegt. „Wir dachten, die Kleber lassen sich ablösen, ohne einen Schaden zu hinterlassen. Das ist nun wohl doch nicht der Fall“, sagt Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch.

Neun Personen waren am Dienstagnachmittag von der Polizei dabei gestoppt worden, als sie die Straßenschilder auf der Hauptverkehrsstraße in der Nordstadt überklebten. Die jungen Frauen und Männer, alle kommen aus Kassel, wollten mit der Aktion dagegen protestieren, dass nur der Platz vor dem Hauptfriedhof nach dem von Neonazis ermordeten Halit Yozgat benannt werden soll. Das sei eine „zynische Entscheidung der Stadt“, hatte in Plakatekleber gesagt.

Die Familie von Halit Yozgat, der am 6. April 2006 in seinem Internetcafé von Mitgliedern der Terrorzelle NSU erschossen worden war, hatte wiederholt gefordert, dass die Holländische Straße nach dem Opfer benannt wird.

Von der Aktion am Dienstag habe die Familie Yozgat allerdings nichts gewusst, sagt Kamil Saygin, Vorsitzender des Ausländerbeirats. Er bittet die Aktivisten, die die Schilder überklebt haben, solche Aktionen künftig zu unterlassen. Die Entscheidung der Stadt Kassel, den Platz vor dem Hauptfriedhof nach Halit Yozgat zu benennen, verdiene Respekt, sagt Saygin. (use)

Rubriklistenbild: © Pflüger-Scherb

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.