Heute Rodungsarbeiten für Bau der Grimm-Welt

Stadt fällt 17 Bäume auf dem Weinberg

Kassel. Der Baubeginn für die neue Grimm-Welt auf dem Weinberg rückt näher: Zur Vorbereitung der Arbeiten sollen am heutigen Dienstag, 30. Juli, insgesamt 17 Bäume auf dem künftigen Baugelände gefällt werden. Das teilte die Stadt Kassel gestern mit.

Im Vorfeld hat nach Angaben der Pressestelle im Rathaus eine artenschutzrechtliche Überprüfung stattgefunden und ergeben, dass in den betroffenen Bäumen keine Vögel mehr nisten. Gefällt würden nur Bäume, die direkt auf der Fläche des geplanten Gebäudes beziehungsweise auf der künftigen Zufahrt stehen.

In unmittelbarer Nähe des neuen Gebäudes würden neun Bäume stehen bleiben, heißt es bei der Stadt. Ein weiterer, zehnter Baum sei Bestandteil der Grundstücksgestaltung. Diese Gehölze und vor allem ihr Wurzelbereich würden mit hohem finanziellem Aufwand während der Bauphase geschützt. Auch nach der Baumfällaktion werde sich das Areal des Henschelgartens „als ein vom Grün geprägter Bereich präsentieren“. Bisher stehen dort nach Angaben des Rathauses insgesamt 84 Bäume, im gegenüberliegenden Murhard-Park 125 Stück.

Für die neue Grimm-Welt werden am Weinberg bereits Anschlüsse für Strom, Wasser, Kanalisation und Fernwärme verlegt. Der symbolische erste Spatenstich zum Baubeginn ist für Ende August geplant.

Ende 2014 soll das 20-Millionen-Euro-Projekt vollendet sein, und Anfang 2015 soll die neue Grimm-Erlebniswelt dann ihre Pforten fürs Publikum öffnen. (asz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.