Studenten entwickelten Design – 70.000 Euro für Umstellung

Stadt Kassel: Neues Logo zum Jubiläum

Das neue Logo

Kassel. Kassel bekommt ein neues Logo in Schwarz und Rot, das im neuen Jahr offiziell präsentiert wird. Anlässlich des 1100. Geburtstages der Stadt will sich die Verwaltung mit einem neuen Erscheinungsbild zeigen.

Lesen Sie auch

„Innovativ, kulturell und stolz“

Unter Leitung von Prof. Nicolaus Ott und Prof. Bernard Stein haben Studierende des Fachbereichs Visuelle Kommunikation der Kunsthochschule Kassel ein neues Corporate Design (CD) für die Stadt entwickelt.

Das bisherige Logo

Die neue Kassel-Schrift soll ab 2013 in jedem städtischen Dokument verwendet werden. „Das ist ein Riesenprozess, wir mussten 7000 Dokumente anfassen“, sagt Bohnenkamp. Flyer und Broschüren sollen sukzessive ausgetauscht werden. Vor dem Hintergrund der Haushaltssituation der Stadt wäre eine sofortige Umstellung, die auch den Verzicht auf noch vorhandene Artikel mit dem bisherigen Logo bedeuten würde, nicht zu vertreten, sagt Hilgen. Die ersten Autos mit neuem Logo gehörten zum Ordnungsamt. Dort hätten die Aufkleber ohnehin erneuert werden müssen.

Die Kosten für das neue Corporate Design seien vergleichsweise gering. „Die Universität und die Studenten haben der Stadt das Corporate Design mit allen Nutzungsrechten geschenkt“, sagt Stein. Die Stadt habe in den Jahren 2011 und 2012 jeweils 35 000 Euro in das Projekt investiert, so Bohnenkamp.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.