6000 zusätzliche Fahrzeuge

Zahl der Autos stieg 2012 in Stadt und Kreis weiter an

Kassel. Die Zahl der in der Stadt und im Landkreis Kassel zugelassenen Fahrzeuge steigt seit vier Jahr kontinuierlich an. Mit insgesamt 302.152 Autos, Lkw und Zweirädern waren Ende des Jahres 6065 Fahrzeuge mehr angemeldet als noch Ende 2011.

Die Innung des Kfz-Gewerbes Kassel spricht aber schon von einem rückläufigen Privatkundengeschäft. Auch die Ertragssituation habe sich nicht zufriedenstellend für die Autohändler entwickelt. „Viele Betriebe unserer Innung wurden mit zum Teil völlig überzogenen Rabattvorstellungen konfrontiert“, sagt der Obermeister der Innung, Georg Wolf.

Berichterstattungen über „Rabattschlachten“ hätten es schwierig gemacht, den Kunden im Verkaufsgespräch eine realistische Preisgestaltung nahezubringen.

Der Handel mit Gebrauchtwagen hat sich 2012 positiv entwickelt. „Die Menge der verkauften Gebrauchtwagen lag noch über dem hohen Niveau des Vorjahres“, sagt Wolf. Tragende Säule des Kfz-Gewerbes sei allerdings das Werkstattgeschäft. Auf HNA-Nachfrage bei Händlern in Kassel und dem Landkreis Kassel, sprachen diese meist von stabilen Verkaufszahlen.

Allerdings sehe die Prognose für 2013 eher schlechter aus. In Kassel war die Zahl der zugelassenen Fahrzeuge um 2694 auf 108 020 und im Landkreis um 3371 auf 194 132 gestiegen. (bal)

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der Hessischen Allgemeinen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.