70 Menschen werden erwartet

Stadt Kassel stellt Container für Flüchtlinge auf

Kassel. Nicht nur in der Heinrich-Steul-Schule im Forstfeld wird die Stadt Kassel künftig Flüchtlinge unterbringen. Zusätzlich sollen auf einem städtischen Grundstück an der Bunsenstraße in der Nordstadt Container als Unterkünfte für Flüchtlinge und Asylbewerber aufgestellt werden.

In den derzeit leer stehenden Pavillons der Steul-Schule sollen 70 Menschen sechs bis zwölf Monate untergebracht werden, an der Bunsenstraße entsteht nach Angaben der Stadt eine Gemeinschaftsunterkunft für bis zu 150 Menschen.

Bis Ende des Jahres 2013 wird das Land Hessen voraussichtlich bis zu 70 Flüchtlinge der Stadt Kassel zuweisen. Für das kommende Jahr rechnet man im Rathaus mit weiter steigenden Flüchtlingszahlen. Derzeit leben 380 Flüchtlinge in Kassel.

Rubriklistenbild: © Symbolbild dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.