Übersichtskarte, Besonderheiten und Getränkepreise

Das sind die schönsten Biergärten in der Region

+
Sonnenschein und ein kühles Getränk gehören zum Sommer einfach dazu. Und im Freien und mit Freunden schmeckt das doch gleich besonders gut. Deshalb haben wir uns für Sie auf die Suche nach den schönsten Biergärten in der Region gemacht.

Die Biergartensaison ist eröffnet! Natürlich hat jeder seine Lieblingslocation - aber warum nicht mal was Neues ausprobieren? Wir haben einige der schönsten Biergärten in der Region herausgesucht. 

In unserer Karte können Sie sich schnell einen Überblick über die Biergärten in Ihrer Nähe verschaffen. Dazu geben wir detaillierte Infos zu Besonderheiten, Öffnungszeiten, Essen und Preisen nach Städten und Kreisen in der Region sortiert.

Stadt Kassel:

1. Rondell Renthof 7, Kassel

Anatol Wolf serviert auf dem Rondell das Feierabendbier mit Aussicht.

Das Besondere: Die Aussicht. Seit 1523 gibt es das Rondell in Kassel: Damals wurde der Geschützturm zur Verteidigung der Stadt gebaut, heute befindet sich auf seiner Plattform der gleichnamige Biergarten. Dort werden von April bis Oktober neben Bier und alkoholfreien Getränken auch Wein, Sekt und Longdrinks verkauft. Den Gästen bietet sich dabei von (fast) allen Plätzen entlang der Steinbrüstung ein beeindruckender Ausblick über die Fulda.

Öffnungszeiten: April bis Oktober, Montag bis Samstag ab 16 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12.30 Uhr, bei schlechtem Wetter kann geschlossen sein. Aktuelles zu den Öffnungszeiten gibt es hier.

Essen: Angeboten werden Snacks und herzhafte, auch vegetarische, sowie süße Gerichte.

Getränke: Ur Casseler (0,4 l) 2,90 Euro, Paulaner Hefe (0,5 l) 3,80 Euro, Longdrinks ab 3,00 Euro, alkoholfreies ab 2,30 Euro.

2. Backstube Kochstraße 16, Kassel

Neben etlichen Konzerten, kann in der Backstube auch gemeinsam Fußball angesehen werden.

Das Besondere: Die Backstube liegt mitten im dichtbebauten Kasseler Stadtteil Wehlheiden und ist doch ruhig gelegen. Hier treffen sich Doppelkopfspieler, Familien mit Kindern, Veteranen des alternativen Sportvereins Dynamo Windrad, Nachbarn aus dem Quartier und alle anderen, die eine ungezwungene Atmosphäre schätzen. Zur Wehlheider Kirmes ist hier der Teufel los, ansonsten findet man fast immer einen Platz. Wenn es regnet, kann man schnell in die gemütliche Gaststätte umziehen. Weitere Informationen gibt es hier.

Öffnungszeiten: Täglich ab 17 Uhr, bei schönem Wetter auch schon um 16 Uhr.

Essen: Das Essen ist in Form von Bratwurst und Currywurst sowie Salat einfach aber lecker gehalten. 

Getränke: Hütt Naturtrüb, Einbecker und Warburger Urtyp (0,5 l) 3,50 Euro, diverse Weizenbiere (0,5 l) 3,30 Euro, Mineralwasser (0,3) 2,00 Euro, Apfelsaftschorle für Kinder (0,3) 1,50 Euro. Von 17 bis 18 Uhr gibt es außerdem eine Happy Hour, in der die Getränke im Schnitt 50 Cent weniger kosten.

3. Fiasko Schönfelder Straße 18, Kassel

Der Biergarten vom Fiasko in Kassel befindet sich auf zwei Ebenen.

Das Besondere: Suff’n, Schwatz’n, Rock’n - das ist das Motto der Gaststätte Fiasko. Die langen Holzbänke muss man sich manchmal mit anderen Gästen teilen - so kommt man ins Gespräch. Der Biergarten ist gut erreichbar, weil er nicht weit von der Haltestelle Kirchweg entfernt ist, und trotzdem im Grünen mit rustikalen Holzbänken. Die Musik ist getreu dem Motto natürlich rockig.

Öffnungszeiten: Von Mai bis September, täglich ab 17 Uhr. Bei schlechtem Wetter bleibt der Biergarten geschlossen. Warme Speisen gibt es von 17 bis 23 Uhr, am Sonntag und Montag bis 22 Uhr. 

Essen: Die Speisekarte hält vor allem deftige nordhessische Gerichte bereit. Von der Ahlen-Wurscht-Platte über Spätzlegerichte bis zum Burger ist alles dabei, im Sommer gibt es zusätzlich noch eine Grillkarte. Ansonsten gibt es Pizzen, Salate, auch vegetarische und vegane Speisen. Die Speisekarte und weitere Infos gibt es hier. 

Getränke: Pils (04, l) 3,30 Euro, Astra aus der Flasche 2,40 Euro, Longdrinks ab 5 Euro, alkoholfreie Getränke ab 2,20 Euro. 

4. Lohmann Königstor 8, Kassel

Das Foto wurde bei Lohmann im Biergarten bei der Fußball-WM 2010 aufgenommen.

Das Besondere: Lohmann gilt als Kassels älteste Kneipe mit Biergarten. Hier treffen sich alle Generationen und alle Berufsgruppen. Es ist ein lauschiger Garten mit 240 Plätzen, der dennoch sehr zentral gelegen ist. Im Hochsommer gibt es hier auch schattige Plätze. Und sollte es regnen, kann man Schutz unter der Überdachung finden. 

Öffnungszeiten: Sonntag bis Freitag 11.30 bis 14.30 Uhr, sonst täglich ab 16.30 Uhr.

Essen: Alle Getränke und Speisen aus der Haupt-Speisekarte und das Mittagsangebot werden auch im Biergarten angeboten. Es gibt unter anderem Schmalzbrot mit saurer Gurke, Leberkäse, Nudeln, Salate und Steak. Die komplette Speisekarte und weitere Infos gibt es hier.

Getränke: Lohmanns Haustrunk (0,4 l) 2,80 Euro, Paulaner Hefe (0,5 l) 3,70 Euro, Longdrinks (mit 4 cl) 4,80 Euro, alkoholfreie Getränke ab 2,30 Euro

5. Waldgaststätte Hohes Gras  Hohes Gras 3a, Kassel

Das Besondere: Der Biergarten der Waldgaststätte Hohes Gras befindet sich auf Kassels höchster Erhebung (614 m). Zudem gehört zu dem Gebäude ein Aussichtsturm, von dem man einen Rundumblick auf das gesamte Umland hat. Das Lokal befindet sich direkt im Naturpark Habichtswald, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kletterwald. Das Lokal ist mit der Buslinie 22 erreichbar. Man kann aber auch direkt mit dem Auto bis zur Gaststätte fahren. Die Parkplätze sind kostenlos. 

Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 11.00 – 18.00 Uhr (auf Vereinbarung sind gesonderte Öffnungszeiten möglich)

Essen: Die Waldgaststätte bietet Suppen, Salate, rustikale Speisen, Wild, Geflügel, Fisch und Fleischspezialitäten aus der Region, aber auch Vegetarisches für den großen und kleinen Hunger an. Außerdem gibt es leckere Kuchen und Torten, hausgemachte Waffeln und Eisbecher.

Getränke: Es gibt neben vielen weiteren Getränken frisch gezapftes Benediktiner Hefeweizen vom Faß (0,3 l für 2,40 Euro, 0,5 l für 3,90 €), Köstritzer Kellerbier vom Faß (0,3 l für 2,40 Euro, 0,5 l für 3,90  Euro) und Vio Bio Limonaden für 2,80 Euro (0,3 l)

Kreis Kassel:

6. Biergarten an der Schleuse Wilhelmshausen Mündener Straße 21a, Fuldatal-Wilhelmshausen

In dem Biergarten an der Schleuse wird auch Honig aus der Nachbarschaft angeboten.

Das Besondere: Idyllische Lage unter schattigen Bäumen an der Fulda. Den Biergarten direkt am Fuldaradweg gibt es seit rund dreieinhalb Jahren, Wirtin Carla Roth möchte den zahlreichen Radfahrern und Wanderern ein Angebot machen.

Öffnungszeiten: Vom Frühjahr bis zum Herbst an regenfreien Tagen, Mittwoch bis Sonntag 13 bis 20 Uhr

Essen: Es gibt Bratwurst, Currywurst und Waffeln. Die Auswahl ist klein, aber lecker.

Getränke: Erdinger Weißbier/oder alkoholfrei aus der Flasche (0,5 l) 2,50 Euro, Apfelsaft ab 1 Euro, diverse weitere Getränke.

7. Der Grischäfer  Kasseler Straße 77-78, Bad Emstal

Der Biergarten liegt in einem idyllischen alten Obstgarten.

Das Besondere: Der Biergarten wurde 1980 im Obstgarten des Hotels und Restaurants Grischäfer eingerichtet. Er wird zum Teil von mittelalterlichen Mauern in Sandsteinarchitektur eingerahmt. Kinder und Hunde sind herzlich willkommen, die Atmosphäre ist familiär.

Öffnungszeiten: Von Mai bis September täglich ab 18 Uhr, an Sonn- und Feiertagen zusätzlich von 12 bis 14.30 Uhr, bei schlechtem Wetter kann ins Restaurant ausgewichen werden.

Essen: Es gibt nordhessische Küche auf gehobenem Niveau und eine umfangreiche Getränkekarte. Besonderer Tipp: Der hausgemachte Burger. Frische regionale Gerichte, sommerliche Salate und andere Leckereien. Auch für Vegetarier und Veganer. Hier geht es zur Speisekarte.

Getränke: Veltins (0,3 l) 2,40 Euro, Maisels Hefe (0,5 l) 3,50 Euro, Longdrinks ab 4 Euro, alkoholfreie Getränke ab 2,10 Euro.

8. Zum Weserdampfschiff Weserstraße 25, Bad Karlshafen

Das Haus wurde 1835 vom Fährmann und Fischer Christian Schröder erbaut, seit sieben Generationen wird es im Familienbesitz geführt.

Das Besondere: Der Biergarten des Restaurants befindet sich direkt an der Weserpromenade zwischen den Anlegeplätzen der Fahrgastschiffe. Wer hier Platz nimmt, kann die Schiffe und Sportboote auf der Weser beobachten und den Ausblick auf den Fluss und die Höhenzüge des Sollings genießen. Für genügend Schatten sorgen neben den Sonnenschirmen die prächtigen Bäume an der Weserpromenade. Auch das historische Pegelhäuschen direkt am Schleusenkanal des Hafens trägt zum besonderen Ambiente bei. Besonders für die zahlreichen Radfahrer, die auf Weser- oder Diemelradweg Bad Karlshafen erreichen ist das Weserdampfschiff eine beliebte Anlaufstelle. Weitere Info gibt es hier.

Öffnungszeiten: Zwischen Mai und September ist der Biergarten je nach Wetter und Bedarf immer außer montags geöffnet. Warme Küche wird zwischen 11.30 Uhr und 14 Uhr sowie von 17.30 bis 20.30 Uhr angeboten. 

Essen: Speisekarte mit regionalen Gerichten und Fischspezialitäten wie der Reinhardswaldforelle.

Getränke: Bitburger oder Rheder Pils (0,5 l) 3,90 EUR, Köstritzer Schwarzbier (0,5 l) 4,10 Euro, alkoholfreie Getränke ab 1,90 Euro.

9. Wirtshaus Köpenick Neue Straße 17, Hofgeismar

Das denkmalgeschützte Gebäude des Wirtshauses Köpenick ist ein spätklassizistischer Massivbau aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, welcher durch Anbauten im Laufe der Jahre verändert wurde.

Das Besondere: Liegt unter großen alten Bäumen nahe der Innenstadt. Ursprünglich als Lazarett inmitten der Garnisonskaserne errichtet, fand das Wirtshaus verschiedene Nutzungen und dient nach Schließung der Kaserne seit 1997 als Wirtshaus mit großem Biergarten für 200 Personen. Seine rustikale Ausstattung und Dekoration greift die Geschichte des Hauptmanns von Köpenick auf.

Öffnungszeiten: Täglich ab 17 Uhr, manchmal früher.

Essen: Vielerlei kleine und große Gerichte, auch vegetarisch, Spezialitäten „Ein Eimer Knochen“, Dry-Aged Rumpsteak vom Limousin Rind und Pfannengerichte. Hier geht es zur Speisekarte.

Getränke: Radeberger Pils (0,4 l) 3,20 Euro, Schöfferhofer Weizen (0,5 l) 3,50 Euro, Berliner Weisse (0,33 l) 2,90 Euro, alkoholfreie Getränke ab 1,80 Euro

10. Ahne Garten  Holländische Str. 88, Vellmar

Das Besondere: Der Biergarten grenzt direkt an den Ahnepark in Vellmar. Der Ahne Garten ist über den nördlichen Eingang des Ahneparks und über die Holländische Str. 88 erreichbar. Der Biergarten (ehemals Bärli's Biergarten) ist auch bei Fahrradfahrern beliebt, da er direkt am Märchenlandweg liegt.  Informationen über Veranstaltungen gibt es hier.

Öffnungszeiten: Zwischen Mai und September (ab 20 Grad und regenfrei) Montag bis Samstag ab 18 Uhr, Sonntag ab 17 Uhr.

Essen: Diverse Grillgerichte mit z.B. Bratwurst, Kammsteaks oder Putensteaks. Aber auch Ahle Wurst, Strammer Max, verschiedene Salate und an bestimmten Tagen Hamburger.

Getränke: Mönchshof Pils (0,4 l) 2,90 Euro , Mönchshof Kellerbier (0,4 l) 2,90 Euro und Kapuziner Hefe (0,5 l) 3,60 Euro - alles vom Fass. Alkoholfreie Getränke ab 2,50 Euro. 

Biergärten im Schwalm-Eder-Kreis:

11. Brauhaus 18•80 Auf der Lache 4, Fritzlar

Familie Neuhaus aus Fritzlar legte einen Erfrischungs-Stopp im Biergarten ein.

Das Besondere: Im Brauhaus werden vier Biersorten aus eigener Herstellung vom Fass angeboten sowie diverse Saisonbiere. Der Biergarten liegt am südlichen Stadtrand der Dom- und Kaiserstadt direkt am Ederradweg ER16 und bietet nicht nur Radfahrern eine willkommene Rastmöglichkeit. Der Biergarten hat Platz für 204 Gäste und ist von einem kleinen Wasserlauf durchzogen, im hinteren Bereich steht ein Spielplatz zur Verfügung. Der gesamte Biergarten inklusive Brauhaus ist barrierefrei zu erreichen.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag ab 16 Uhr, Samstag ab 14 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 11 Uhr.

Essen: Aus der hauseigenen Küche ist vom Salatteller über Flammkuchen und Ofenkartoffeln bis hin zu Schnitzelgerichten alles erhältlich. Hier geht es zur kompletten Speisekarte.

Getränke: verschiedene Sorten Bier (0,33 l) 2,70 Euro, 0,5 l kosten 4,30 Euro. Biercocktails gibt es ab 4,20 Euro (0,3 l), alkoholfreie Getränke ab 2,60 Euro (0,3 l).

12. Märchenschmiede Morschen Marktstraße 23, Morschen

Der Biergarten ist aufgeteilt in einen freien Biergarten und einen bewirtschafteten Teil und hat insgesamt knapp 90 Plätze.

Das Besondere: Ein Teil des Biergartens funktioniert nach bayerischen Vorbild. Die Gäste können ihr Essen selbst mitbringen. Getränke werden am Selbstbedienungskiosk angeboten. Außerdem bietet der Biergarten Frühstück für seine Gäste an. Gäste können kostenlos Dart spielen, es gibt einen Sandkasten und einen Platz zum Boulespielen. Bei schlechten Wetter gibt es Platz in einer Scheune. Der Biergarten liegt im Ortskern von Neumorschen und ist über verschiedene Rad- und Wanderwege erreichbar. Außerdem befindet sich in 700 Meter Entfernung der Bahnhof Altmorschen. Kassel beispielsweise ist von dort aus mit dem Cantus in einer halben Stunde zu erreichen, Bad Hersfeld ebenfalls. Weitere Infos gibt es hier.

Öffnungszeiten: Bis Oktober Mittwoch bis Freitag von 14 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 23 Uhr, Montag und Dienstag ist Ruhetag, wobei für Gruppen am Montag nach Absprache geöffnet ist. Bei schlechtem Wetter bietet ein Indoor-Biergarten Platz.

Essen: Umfangreiche Speisekarten mit Frühstücksangebot, Kuchen, Waffeln, Brotzeiten, Schnitzeln, Salaten und Bratwurst. Am Wochenende gibt es Gegrilltes.

Getränke: Hessisches Löwenbier (0,5 l) 3,20 Euro, (0,4 l) 2,60 Euro, Büble Bier Hefeweizen (0,5 l) 3,20 Euro, Altbierbowle (0,5 l) 4,00 Euro, Wasser (0,3 l) 1,50 Euro, (0,5 l) 2,50 Euro.

13. Biergarten Fuldaschleife Zum Bruch 6, Guxhagen-Büchenwerra

Liegt direkt am Radweg: Der Biergarten der Gasstätte Fuldaschleife in Büchenwerra. Inhaber Jürgen Guttmann (von links) und die Gäste Ingrid und Helmut Bauer aus Espenau.

Das Besondere: Die Nähe zum Radweg. Der Biergarten im Guxhagener Ortsteil Büchenwerra liegt direkt am Radweg R1 im Grünen an der Fulda, daher tummeln sich dort im Sommer zahlreiche Radfahrer. Auch für Wanderer ist die Fuldaschleife eine willkommene Möglichkeit für einen Zwischenstopp. Direkt nebenan befindet sich der gleichnamige Campingplatz. Der Biergarten bietet Platz für etwa 80 Gäste. Die Jüngsten können sich direkt nebenan auf dem großen Spielplatz austoben. Weitere Infos gibt es hier.

Öffnungszeiten: Ostern bis 30. September, Dienstag bis Sonntag von 11 bis 22 Uhr.

Essen: Angeboten werden unter anderem Fleisch- und Fischgerichte sowie Vegetarisches. Auf der Karte stehen Schnitzel, Schweizer Alpensteak, Fisch, Vegetarisches. Außerdem gibt es täglich ein frisches Salatbuffet

Getränke: Pils und Hefeweizen (0,5 l) 3,50 Euro, Aperol Spritz (0,4 l) 4,50 Euro, Apfelschorle (0,5 l) 3 Euro.

Kreis Waldeck-Frankenberg:

14. Biergarten am Alten Bahnhof Gemünden Alter Bahnhof 1, Gemünden (Wohra)

Am alten Bahnhof wird auch das Bier der Gemündener Brauerei Osterbach verkauft. Neben einem Spielplatz können die Gäste auch den Küchen- und Kräutergarten des Alten Bahnhof besuchen.

 

Das Besondere: Der Biergarten befindet sich auf dem einstigen Bahnsteig des Alten Bahnhof Gemünden. Im Schatten der wuchtigen Linden, Birken und Eichen finden sich Tische und Bänke für bis zu 120 Gäste und am Bahnsteig steht permanent ein original Triebwagen der Deutschen Bahn, der als Speisewagen dient, sowie ein Mitropa-Eisenbahnschlafwagen, in dem Übernachtungsgäste Platz finden. Der alte Bahnhof ist außerdem Startpunkt des Kunst- und Erlebnispfades entlang der Wohra. Weitere Infos gibt es hier.

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag ab 17 Uhr, Samstag ab 12 Uhr, Sonntag ab 10 Uhr.

Essen: Es gibt ein großes Angebot, da im Biergarten dieselben Gerichte wie im Restaurant im Bahnhof angeboten werden. Regionale Produkte stehen im Fokus.

Getränke: Bier (0,5 l) 3,70 Euro, stilles Wasser (0,25 l) 1 Euro.

15. Walkemühle Ederstraße 20, Frankenberg

Das wunderschöne Areal besteht aus Mühle, Scheune und Hofgarten - der lädt vor allem bei schönem Wetter zum Verweilen, Entspannen und Genießen ein.

Das Besondere: Das Landgut mit der restaurierten historischen Walkemühle und dem alten, klappernden Mühlrad liegt im Grünen direkt vor den Toren der Stadt Frankenberg mit Blick auf die jahrhundertealte Liebfrauenkirche - zudem direkt am beliebten Radweg von Frankenberg zum Edersee. Die Walkemühle ist ein wunderbarer Treffpunkt inmitten herrlicher Natur. In der Mitte des Hofgartens spendet ein alter Wallnussbaum erfrischenden Schatten. Weitere Infos gibt es hier.

Öffnungszeiten: Bei schönem Wetter ab dem 1. Mai am Montag sowie von Mittwoch bis Freitag von 14 bis 22 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 11.30 bis 22 Uhr.

Essen: Die Landhausküche der Walkemühle ist regional und umkompliziert. Klassische Landhausrezepte und saftige Steaks gehören ebenso zur Speisekarte wie hessische Rezepte aus dem traditionellen Rezeptgut der heimischen Landfrauen.

Getränke: Pils vom Fass (0,4 l) 3,20 Euro, Weizenbier aus der Flasche (0,5 l) 4 Euro, Mineralwasser (0,25 l) 2 Euro, Prosecco (0,1 l) 5 Euro, im Angebot sind auch Aperitifs, Apfelwein und Bierspezialitäten.

Werra-Meißner-Kreis:

16. Bornhofer Speiselokal (bislang Obstweinschänke Vierbach) Hauptstraße 56, Wehretal-Vierbach

Blick in Harrys Töpferei und den Gemüsegarten direkt am Bach ist erwünscht, Übernachtung in einfachen Gästezimmern auf vorherige Anfrage möglich.

Das Besondere: Die Ruhe in einem abgeschiedenen Tal im östlichen Meißnervorland zwischen dem Mohndorf Germerode und Reichensachsen - mit Blick auf den Hohen Meißner. Vor acht Jahren machte sich der leidenschaftliche Koch Harry Knieps selbstständig. In einem Bauernhof am alten Dorfbrunnen - daher jetzt der neue Name Bornehof - richtete er sich sein kleines Lokal ein. Weil er selbst Obstwein keltert - und übrigens auch die Kräuter für seine abwechslungsreichen Gänge noch immer schnell aus dem eigenen Gemüsegarten holt -, nannte er es zunächst Obstweinschänke. Auf dem Hof vor dem Lokal und seiner kleinen Töpferei hat er kleine und große Tische aufgestellt, an denen Wanderer und Radwanderer sich erfrischen können - mit Säften, Biolimonade, Bier und - natürlich - Obstwein.

Öffnungszeiten: Täglich von 11 bis 20 Uhr gibt es Getränke und Kuchen mit Selbstbedienung, warme Küche nach vorheriger Anmeldung (05651/ 992912).

Essen: Wechselnde kreative Menüs (auch eingängig) z.B. mit französischer Gemüsetarte mini, Ziegenmilchcreme-Teiglingen und Birnensorbet an rotem Himbeermus. Hier geht es zur Speisekarte.

Getränke: Diverse Obstweinsorten je nach Saion (0,2 l) 3,80 Euro,  verschiedene Sorten selbstgemachte Limonade  (0,2 l) 2,50 Euro, Eschweger Pils (0,3 l) 2,50 Euro, Klosterbräu-Weizenbier (0,5 l) 3,60 Euro.

17. Gasthaus Zur Krone Kespermarkt 11, Witzenhausen

In direkter Nähe zum Biergarten befindet sich auch ein Spielplatz.

Das Besondere: Die Nähe zum Stadtpark. Seit 1616 gibt es das Gasthaus Zur Krone in Witzenhausen. Direkt am Stadtpark gelegen, können die Gäste im urigen Biergarten entspannen. Der Familienbetrieb setzt vor allem auf regionale Spezialitäten wie zum Beispiel das hessische Schmandschnitzel.

Öffnungszeiten:  Täglich außer Mittwoch (Ruhetag) von 11 bis 14 Uhr und  von 17.30 bis 21 Uhr.

Essen: Angeboten werden herzhafte, auch vegetarische, sowie süße Gerichte. Infos zur Speisekarte gibt es hier.

Getränke: Eschweger Bier (0,3 l) 2,40 Euro, Bitburger (0,3 l) 2,40 Euro, Hefe vom Fass (0,5 l) 4 Euro.

Kreis Hersfeld-Rotenburg:

18. Waldgasthof Hof Guttels Hof Guttels 1, Rotenburg

Mitten im Grünen: Der Waldgasthof Hof Guttels bei Rotenburg.

Das Besondere: Liegt in einem idyllischen Tal mitten im Wald, ist aber mit Fahrrad oder Auto bequem zu erreichen. Auch Wanderwege aus Rotenburg und Alheim führen hin. Das Haupthaus stammt von 1724. 

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 21 Uhr, (warme Küche von 17 bis 21 Uhr).

Essen: Die Karte wechselt alle vier Wochen. Es gibt regionale Produkte, selbst gebackenes Brot, selbst gebackenen Kuchen sowie rustikale Vesperplatten. Hier geht es zur aktuellen Speisekarte.

Getränke: Das beliebteste Bier bei den Besuchern ist das Allgäuer Büble.

19. Alheimer Schlachtschiff Am Baggerloch, Alheim-Heinebach

Das Besondere: Der urige, maritim gestaltete Biergarten liegt direkt an der Fulda und am Radweg R1/R5. Auf Holzbänken vor dem Schiff, auf dem Deck des Schiffs und in bequemen Liegestühlen am künstlich angelegten Sandstrand bietet das Alheimer Schlachtschiff insgesamt Platz für bis zu 250 Besucher.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag ab 15 Uhr, Sonntag ab 12 Uhr, Montag ist Ruhetag. Bei Unwetterwarnungen bleibt das Alheimer Schlachtschiff geschlossen. 

Essen: Es gibt unter anderem Hausmacher Bratwurst, Hamburger oder gemischten Salat. Speisekarte und aktuelle Infos zu Öffnungszeiten gibt es hier.

Getränke: Erdinger Weißbier (0,5 l) 3,20 Euro, Krombacher Dunkel (0,3 l) 2,10 Euro, Radler (0,33 l) 1,90 Euro, alkohlfreie Getränke ab 1,50 Euro.

Stadt und Kreis Göttingen:

20. Hotel Restaurant Café Klostermühle Klosterhof 24, Hann. Münden-Bursfelde

Restaurantleiterin Susen Heepe-Voll serviert Gästen im Biergarten des Restaurants Klostermühle ihre bestellten Gerichte.

Das Besondere: Ist definitiv die Aussicht. Vom Biergarten der Klostermühle hat der Gast freie Sicht auf die Weser bei Bursfelde. Das Restaurant ist in Nachbarschaft der Klosterkirche Bursfelde und des Geistlichen Zentrums gelegen. Der Name des gastronomischen Betriebs hat seinen geschichtlichen Hintergrund. 1899 war die Mühle für das Kloster gebaut worden. Neben der Klostermühle verläuft ein Radweg, deshalb ist das Restaurant mit Biergarten auch bei Radlern als Zwischenstopp beliebt. Für die Kinder gibt es hinter dem Restaurant eine Wiese zum Spielen mit einer Schaukel

Öffnungszeiten: Von bis Oktober täglich von 12 bis 21 Uhr (während der Öffnungszeiten gibt es durchgehend warme Küche).

Essen: Auf der Speisekarte stehen sowohl Fleisch- und Fischgerichte als auch vegetarische und vegane Gerichte. Eine Auswahl: Wildschweinbraten, Zanderfilet, Gebackene Schafskäseröllchen oder Linsen-Karottensalat. Außerdem gibt es jeden Dienstag wechselnde Angebote. Hier geht es zur Speisekarte. 

Getränke: Radeberger Pils (0,3 l) 2,50 Euro, (0,5l) 3,90 Euro, Schöfferhofer Weizen (0,5l) 3,80 Euro, alkoholfreies Bier (Jever Fun) 2,70 Euro, alkoholfreies Erdinger Weizen (0,5l) 3,80 Euro. Longdrinks, zum Beispiel Caipirinha (6,50 Euro)

21. Zur Fähre Fährstraße 5, Hann. Münden-Hemeln

Wer den Ausflug an die Weser mit einer kleinen Schifffahrt verbinden will - die Fähre bietet dazu Gelegenheit. Einfach mal rüber nach Hessen und wieder zurück. Erwachsene zahlen pro Tour einen Euro, Kinder 50 Cent.

Das Besondere: Die Aussicht auf die Weser mit Blick auf das ruhige Gleiten der Fähre zwischen Veckerhagen (Hessen) und Hemeln (Niedersachsen), die von der Kraft der Weser angetrieben wird. Ein wunderbarer Ort, um im Schatten zweier alter Linden einen Nachmittag mit dem Weserstrom dahin ziehen zu lassen. Der rustikale Biergarten an der Weser ist bei Radlern und Wanderern ebenso beliebt wie bei Motorradfahrern, die dort auf ihren Touren durch das Weserbergland einen Stopp einlegen. Prominentester Gast: Altkanzler Gerhard Schröder. Damals war er noch Ministerpräsident von Niedersachsen. Er schätzte den Biergarten als Rückzugsort, wenn er in der Region war. Schröder kennt ihn aus seiner Zeit als Jurastudent in Göttingen und ließ sich dort den Strammen Max und ein Bier schmecken. Seit 1933 gibt es die Gaststätte. Das Fachwerkhaus ist über 200 Jahre alt.

Öffnungszeiten: Täglich außer Montag von 10 bis 23 Uhr. Im Biergarten mit seinen rund 200 Plätzen können Gäste von März bis Oktober sitzen.

Essen: Angeboten wird Deftiges und Süßes. Es gibt Eis und selbstgebackenen Kuchen (1,50 Euro), Wurst- und - Käsestullen (zwischen 2,50 und 4 Euro) und auch Bockwurst mit Kartoffelsalat. Spezialität: Strammer Max mit Schinken oder Mettwurst, dazu eine Gurke (4,50 Euro). Die Wurst kommt von Schlachtern aus der Region.

Getränke: Eine Flasche Bier (0,5 l) 1,60 Euro, Paulaner Hefe (0,5 l) 1,90 Euro, alkoholfreie Getränke (0,2 l) 1,20 Euro, die Tasse Kaffee 1,30 Euro, Kakao 1,50 Euro.

22. Zur alten Brauerei Düstere Straße 20a, Göttingen

Im Biergarten des Gasthofes Zur alten Brauerei in Göttingen gibt es bayerisches Bier.

Das Besondere: Die Gaststätte liegt idyllisch am Leinekanal mitten in der Göttinger Innenstadt.

Öffnungszeiten:  Montag bis Samstag 12 Uhr bis 24 Uhr, Sonntag von 12 bis 22.30 Uhr.

Essen: Vornehmlich bayerische Schmankerl und natürlich bayerische Biere. Dazu gibt es Mittagsangebote und eine Abendkarte. Hier geht es zur Speisekarte.

Getränke: Paulaner Münchner Hell (0,3 l) 2,50 Euro, Münchner Dunkel (0,3 l) 2,50 Euro, Paulaner Hefe-Weißbier (0,3 l) 2,50 Euro, Radler (0,3 l) 2,50 Euro, diverse alkoholfreie Getränke (0,2 l) 2,20 Euro.

Kreis Northeim:

23. Restaurant Seeterrassen Am Nordhafen 1, Northeim

Bei diesem Ausblick schmeckt das Bier gleich noch besser.

Das Besondere: Die Aussicht auf die Northeimer Seenplatte. Die durch Kiesabbau entstandene Northeimer Seenplatte erstreckt sich über eine Fläche von etwa 360 Hektar und besteht zurzeit aus zwölf künstlichen Seen. Essen lässt sich auch mitten auf dem See auf schwimmenden Grillinseln: Die runden BBQ-Donut-Boote mit einem Grill in der Mitte bieten Platz für zehn Personen. Weitere Infos gibt es hier.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag ab 11.30, Küche ab 12 Uhr.

Essen: Angeboten werden Vorspeisen, Salate, Pizza, Pasta, Fisch und Fleisch sowie Desserts.

Getränke: Veltins (0,5 L) 4,10 Euro, dunkles bayrisches Landbier (0,3L) 2,90 Euro, alkoholfreie Getränke ab 2,40 Euro, Longdrinks ab 5,50 Euro.

24. Gaststätte Zum Wieterturm Wieterallee 999, Northeim

Neben der wunderschönen Aussciht hat der Biergarten auch noch einen kleinen Spielplatz mit Schaukeln und Wippe zu bieten.

Das Besondere: Die Aussicht. Die Gaststätte auf dem Höhenzug Wieter liegt in 326 Meter Höhe und damit 220 Meter oberhalb von Northeim. Das bietet von der Außenterrassen einen herrlichen Ausblick über das Leinetal hinweg bis zum Solling.

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 14.30 bis 21 Uhr, Samstag von 11.30 bis 21 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 11.30 bis 17.30 Uhr.

Essen: Warme Speisen gibt es mittwochs bis freitags von 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr, samstags 11.30 bis 14 Uhr und 17.30 bis 20.30 Uhr, sonntags von 11.30 bis 14 Uhr. Hier geht es zur Speisekarte.

Getränke: Römer Pils (0,4l) 3,20 Euro, Schöfferhofer Weizen (0,5l) 3,80 Euro, alkoholfreie Getränke ab 2,20 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.