30.000 Kinder starten in Stadt und Kreis Kassel ins neue Schuljahr

Sommerferien sind zu Ende: In Hessen geht die Schule wieder los

+
Die Ferien sind vorbei: In Hessen startet an diesem Montag die Schule. In Niedersachsen geht es Donnerstag wieder los.

Die Zeit des Entspannens ist vorbei, heute startet für fast 30.000 Kinder und Jugendliche in Stadt und Altkreis Kassel das neue Schuljahr.

Allerdings werden die Erstklässler erst morgen eingeschult: Das sind in der Stadt Kassel rund 1600 Schulanfänger und im Landkreis 2050 Jungen und Mädchen, wie Sabine Schäfer, stellvertretende Leiterin des Staatlichen Schulamts in Kassel, mitteilt.

Die Einschulung ist für Eltern finanziell nicht günstig. Laut einer repräsentativen Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zum Schulanfang aus dem Jahr 2013 haben Eltern dafür 238 Euro im Durchschnitt aus. Die Kosten dürften seitdem weiter in die Höhe gestiegen sein. Aber es wird nicht nur Geld für Ranzen, Hefte und Zuckertüte ausgegeben. Die Einschulung wird bei vielen Familien auch außerhalb gefeiert. Im Waldhotel Schäferberg bietet man zum Beispiel seit 15 Jahren eine Einschulungsparty mit Kinderbuffett an. Für dieses Jahr gibt es 175 Anmeldungen, sagt Angelika Freitag, die für das Marketing verantwortlich ist.

Nachdem sie ihre Grundschulzeit beendet haben, wechseln heute 1439 Kinder aus der Stadt und 1059 aus dem Altkreis Kassel auf weiterführende Schulen. Zahlreiche davon gehen aufs Gymnasium. In der Stadt Kassel besuchen im neuen Schuljahr 7339 Schüler ein Gymnasium, 2197 eine schulformübergreifende Gesamtschule, 1318 sind in einer Realschule und nur 432 Schüler in einer Hauptschule angemeldet.

Von den weiterführenden Schulen stehen im Altkreis Kassel die Gesamtschulen ganz vorne, die von insgesamt 3684 Schülern besucht werden. Auf der Georg-Lichtenberg-Schule (Gymnasium des Landkreises, das in Oberzwehren liegt) sind 748 Schüler angemeldet, eine Realschule besuchen 407 Jugendliche und eine Hauptschule nur 211 Schüler.

All diese Schüler werden in der Stadt von insgesamt 1748 und im Altkreis von 808 Lehrkräften unterrichtet, so Schäfer.

Außerdem interessant: Stets mit Fehlverhalten von Erstklässlern im Verkehr rechnen

Schulleben kostet fast 21.000 Euro

Die Einschulung ist für Eltern teuer, viele Kosten kommt aber erst später auf sie zu: Bücher, Klassenfahrten, Essen. Das Vergleichsportal Idealo hat errechnet, dass ein Schulleben in Deutschland im Schnitt 20.695 Euro kostet. In Hessen müssen die Eltern mit 20.959 Euro noch tiefer in die Tasche greifen. Am wenigsten wird für ein Schulleben in Mecklenburg-Vorpommern (14.896 Euro) ausgegeben, am teuersten ist es in Niedersachsen (27 335 Euro).

Lesen Sie außerdem: Ab Montag weniger Staus in Kassel: Freie Fahrt zum Bahnhof und am Rathaus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.