Vom Ordnungsamt sichergestellte Fahrzeuge werden meistbietend verkauft

Die Stadt versteigert Autos

Kassel. Wer einen Gebrauchtwagen sucht, kann auch bei der Stadt Kassel fündig werden: Das Ordnungsamt versteigert am Freitag, 19. September, insgesamt 18 Fahrzeuge. Dabei handelt es sich um Wagen, die amtlich sichergestellt und vom Eigentümer nicht abgeholt wurden.

Das Mindestgebot pro Fahrzeug beträgt 50 Euro. Allerdings haben die Fahrzeuge auch keine Papiere, keine Schlüssel und keine Zulassung. Einige sind auch nicht mehr fahrbereit. Die Palette der angebotenen Fahrzeuge reicht vom 10 Jahre alten Opel Astra bis zum Audi 80 aus dem Baujahr 1991. Auch zwei BMW älteren Baujahrs sind dabei.

Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Kassel. Der Bieter sollte die Autos daher vorher prüfen. Eine vorherige Besichtigung ist am 19. September ab 8 Uhr auf dem Gelände der Firma Aschenbrenner möglich, Bunsenstraße 63-65. Die Versteigerung beginnt dann um 10 Uhr. Wer am meisten bietet, bekommt den Zuschlag. Gezahlt werden muss sofort und in bar.

Infos:

Claudia Fischer, Abteilung Verkehrsüberwachung im Ordnungsamt der Stadt Kassel, Tel. 0561/787 3172, E-Mail: claudia.fischer@stadt-kassel.de

Hintergrund der Aktion, die erstmals in Kassel stattfindet: Die Stadt kann außer Betrieb gesetzte Autos, die rechtswidrig im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt sind, sicherstellen. Vorher bekommt der Halter eine Aufforderung, das Fahrzeug selbst zu entfernen. Wenn erdies nicht tut, lässt das Ordnungsamt den Wagen abschleppen. Mit der Versteigerung versucht die Stadt, einen Teil der entstandenen Kosten für Abschleppen und Verwahren der Wagen abzudecken. Bisher wurden sichergestellte Autos entweder verschrottet oder gemeinnützigen Zwecken zugeführt. (rud)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.