Grundstück soll bis zu fünf Millionen Euro bringen

Marodes Stadtbad Mitte wird bald verkauft und abgerissen

+
Luftaufnahme von Stadtbad Mitte und Haus der Begegnung

Kassel. In Kassels Innenstadt wird bald ein interessantes Grundstück frei: Sobald das neue Auebad fertig ist, soll das Stadtbad Mitte abgerissen werden.

Das Areal zwischen City-Point und Kurt-Schumacher-Straße soll dann verkauft werden. Geplant ist die Fertigstellung des Auebades für das Frühjahr 2013.

Möglicherweise steht dann noch ein weiteres Grundstück zum Verkauf, das unmittelbar neben dem maroden Stadtbad Mitte liegt: Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche Deutschlands hat vor einiger Zeit signalisiert, möglicherweise auch sein Haus der Begegnung zu verkaufen. Eine Bestätigung dafür gab es am Dienstag jedoch nicht.

Die Fläche des Stadtbades Mitte, die im Eigentum der Städtischen Werke ist, misst gut 4150 Quadratmeter, die des Diakonischen Werkes 1300 Quadratmeter. Da auch der Stadt auf dem Areal noch einige Flächen gehören, beispielsweise der Parkplatz des Schwimmbades, liegt die Gesamtfläche bei 6650 Quadratmetern - hat also etwa die Ausmaßes eines Fußballplatzes.

Die Stadt Kassel geht davon aus, dass durch den Verkauf der Flächen von Stadtbad und Parkplatz vier bis fünf Millionen Euro erzielt werden können. Ein Makler spreche bereits mit Interessenten, Namen werden noch nicht genannt. Die Einnahmen sollen in die Bädersanierung fließen - nach momentanem Plan werden dafür insgesamt 46 Millionen Euro benötigt. Das Stadtbad Mitte ist so marode, dass es abgerissen werden muss. Die Kosten für den Abriss tragen die Städtischen Werke.

Im Auftrag der Stadt wurde untersucht, welche Nutzung des Areals sinnvoll ist. Marktanalysen und Befragungen, unter anderem benachbarter Geschäftsleute, haben ergeben, dass am sinnvollsten ein Gebäude wäre, das verschiedene Zwecke kombiniert: kleinflächiger Einzelhandel und Dienstleister im Erdgeschoss, Büroflächen auf den weiteren Etagen sowie attraktive Wohnungen im Obergeschoss. Zum Parken soll eine Tiefgarage gebaut werden. (hai)

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA in Kassel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.