Stadtjubiläum: Kassel 1100 macht Sommerpause

+
Das Symbol des Stadtjubiläums: Der Staffelbaum, der von Stadtteil zu Stadtteil "getragen" und immer wieder vor Ort bearbeitet wird, bis am Ende daraus "das Gesicht der Stadt" entstanden ist, ruht während der Sommerpause in der Kunstwerkstatt an der Heckerstraße.

Kassel. Der Staffelstab, der immer demjenigen Stadtteil übergeben wird, der aktuell seine Beiträge zum Kasseler Stadtjubiläum beisteuert, liegt zur Zeit im "Sommerschlaf" in der Kunstwekstatt an der Heckerstraße.

Dort ruht er noch bis zu den Feierlichkeiten in Wehlheiden und deren Höhepunkt, der Wehlheider Kirmes (16. - 19. August). Dazu werden wir dann wieder aktiv auf unseren Jubiläumssonderseiten und auf Facebook posten.

Das Gesamtprogramm von Wehlheiden finden Interessiertehier

Vorschau

In der zweiten Jahreshälfte wird das Stadtjubiläum der Reihe nach noch in folgenden Stadtteilen gefeiert:

Süsterfeld/Helleböhn Programmvorschau

Nordshausen Programmvorschau

Fasanenhof Programmvorschau

Mitte Programmvorschau

Niederzwehren Programmvorschau

Waldau Programmvorschau

Vorderer Westen Programmvorschau

Jungfernkopf Programmvorschau

Wolfsanger/Hasenhecke Programmvorschau

Festwoche im September

Höhepunkt aller Stadtjubläumsfeierlichkeiten soll die Festwoche vom 13. bis 22. September werden.

Für diese Woche, den großen Festzug und allerlei Aktivitäten am Rande werden noch Beiträge und engagierte Bürger, die sich einbringen wollen, gesucht.

Alles über die Ansprechpartner und eine Vorschau auf das Festwochen-Programm finden Sie hier

...und nach den Sommerferien geht es weiter. (wd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.