Stadtjubiläum: Mehr als 1000 Teilnehmer werden zur Sternwanderung erwartet

Kassel. Mehr als 1000 Teilnehmer erwarten der Hessisch-Waldeckische Gebirgsverein Kassel (HWGV) und die Stadt zum ersten Kassel-Wandertag. Der findet am Sonntag, 15. September, statt. Konzipiert hat die Wanderung der HWGV.

„Er ist ein Geschenk unseres Vereins zum 1100-jährigen Bestehen an die Stadt Kassel“, sagt HWGV-Vorsitzender Dieter Hankel. Bei der Sternwanderung starten die Teilnehmer von zehn Standorten an den Stadtgrenzen aus zum Kasseler Rathaus (siehe Grafik). Im Rathausinnenhof erwartet die Wanderer von 11.30 bis 14.30 Uhr ein buntes Programm mit Musik, Speisen und Getränken.

An der Wanderung kann jeder ohne Voranmeldung teilnehmen. Das werden laut HWGV und Stadt allein 38 Wandervereine aus ganz Nordhessen tun. Der Wandertag ist gleichzeitig das Jahrestreffen mit der Übergabe des Wandertagswimpels des Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatvereins (HWGHV). Das ist der Dachverein, in dem 35 Wandervereine organisiert sind. Außerdem findet der Wandertag anstelle der traditionellen 63-Prozent-Wanderung statt. Die 63 Prozent beziehen sich auf den Grünflächenanteil in der Stadt vor mehr als 30 Jahren. So lange gibt es die Wanderung bereits. Der HWGV organisiert die Sternwanderung zusammen mit der Stadt Kassel sowie mit den anderen Kasseler Wandervereinen und benachbarten Zweigvereinen. Neben dem HWGV Kassel führen folgende Vereine die Wandergruppen in die Innenstadt: HWGHV Guntershausen / Guxhagen, Alpenverein Kassel, Kneipp-Verein Kassel, Wanderverein Vellmar, Rhönklub Kassel, HWGV Fuldatal sowie der Hessische Gebirgs- und Heimatverein Niederkaufungen. (mkx) www.wandern-kurhessen.de

Von Mirko Konrad

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.