Einspurige Verkehrsführung im Baustellenbereich – Ab Montag fahren Ersatzbusse zwischen Weserspitze und der Endstation

Staugefahr auf der Ihringshäuser Straße

+
Bauarbeiten brauchen Platz: Auf den inneren Fahrspuren werden die neuen Schienen gelagert, die ab Montag ins Gleisbett eingebaut werden.

Kassel. Auf der Ihringshäuser Straße brauchen Autofahrer derzeit viel Geduld: Auf dem Teilabschnitt zwischen Eisenschmiede und Koboldstraße erneuert die KVG ab Montag, 25. Juli, die Straßenbahngleise.

Die Baustelle ist bereits eingerichtet. Laut KVG-Sprecherin Heidi Hamdad werden die alten Holzschwellen gegen solche aus Beton ersetzt und auch neue Schienen verlegt. Weil dieses Material direkt neben dem Gleisbett gelagert werden muss, hat der Fahrzeugverkehr im Baustellenbereich jeweils nur eine Spur zur Verfügung.

Das sorgte gestern bereits für erhebliche Verkehrsbehinderungen rund um die Einmündung Eisenschmiede. Immer wieder wurde der Verkehr auf der Ihringshäuser Straße angehalten, damit die Arbeiter die schweren Schienenpakete mit der Hebekraft von Baggern heranbringen konnten. Da das Gleisbett auf langer Strecke nicht überquerbar ist und in diesem Bereich auch kaum Straßen einmünden, gab es für die Wartenden keine kurzen Wege aus dem Stau.

Ab Montag müssen sich dann auch die Straßenbahnfahrgäste der Linien 3 und 7 auf Veränderungen einstellen, denn die Trams können zwei Wochen lang nicht zwischen Eisenschmiede und der Endhaltestelle Ihringshäuser Straße verkehren. Während der Bauzeit pendeln Ersatzbusse zwischen der Weserspitze und der Endstation. Diese Regelung gilt nach Angaben der KVG bis Freitag, 5. August. Und so fahren die Busse und Bahnen während der Bauphase:

Straßenbahnen: Die Trams der Linien 3 und 7 fahren ab der Haltestelle Weserspitze in einer Schleife über den Mittelring zum Klinikum und anschließend über Simmershäuser Straße und Kaulbachstraße wieder Richtung Innenstadt.

Ersatzbusse stadtauswärts: Die Busse für die Straßenbahnlinie 3 folgen von der Weserspitze aus dem regulären Weg dieser Linie durch die Ihringshäuser Straße bis zur Endstation. Wer in dieser Fahrtrichtung zu den Haltestellen Kaulbachstraße oder Eisenschmiede will, hat eine kürzere Fahrt, wenn er ab der Weserspitze den Bus statt der Straßenbahn nimmt.

Die Busse für die Linie 7 fahren durch den Mittelring und halten auch am Klinikum.

Busse Richtung Innenstadt: Von der Straßenbahn-Endstation aus fahren alle Ersatzbusse über die Haltestellen Arnimstraße, Eisenschmiede, Simmershäuser Straße, Klinikum und Mittelring sowie von dort über die Bürgi- und die Ysenburgstraße zur Straßenbahnhaltestelle Weserspitze. (asz)

Fahrgastinformationen: www.kvg.de sowie NVV-Servicetelefon 0180/ 234-0180 (Telekom-Festnetz: 6 Cent/ Anruf; Mobilfunk: max. 42 Cent/ Minute)

Von Axel Schwarz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.