In Kassel und der Region hat Stiften Tradition - Vom Regierungspräsidium gibt es Tipps

Stifter hinterlassen Spuren

Berühmte Stiftung: Die Murhardsche-Bibliothek auf einer historischen Postkarte aus der Zeit um 1900. Der Blick zeigt die Ansicht vom Weinberg auf die rückwärtige Seite des Gebäudes mit dem angrenzenden Fürstengarten. Archivfoto: nh

Kassel. Seit über 1000 Jahren gibt es Stiftungen. Auch in der Region Kassel haben sie eine lange Tradition. Zu den bedeutendsten Stiftern Kassels gehören die Brüder Friedrich und Karl Murhard. Sie vermachten im 19. Jahrhundert der Stadt ihren Grundbesitz und ihr Vermögen, legten mit ihrer Stiftung den Grundstein für die Murhardsche Bibliothek.

Ein weiterer großer Stiftername in Kassel ist Sophie Henschel. Sie leitete die Firma Henschel in den Jahren 1894 bis 1912. Als Vorsitzende des Frauenvereins des Roten Kreuzes in Kassel begründete sie eine besondere Stiftungskultur von Frauen. Sie stiftete unter anderem den Grundstock für einen Schwimmbadbau, und sie errichtete die Lungenheilstätte in Oberkaufungen.

Heute zählt das Regierungspräsidium in Kassel 91 rechtsfähige Stiftungen. 251 sind es im gesamten Arbeitsbereich des RP.

Die Zahl wächst stetig. „Vor zehn Jahren habe ich mit 90 Stiftungen angefangen“, sagt die zuständige Referentin im RP, Sonja Pfeiffer. Unter dem Strich ist die Zahl noch höher, weil es Stiftungen gibt, die zu einer anderen Stiftung gehören.

Die Bandbreite der Stiftungszwecke ist groß: Es werden Kranke unterstützt, Vogelhäuschen gebaut oder Instrumente für Musiker bezahlt. „Wer eine Stiftung gründen möchte, braucht eine Idee, Geld, ein Stiftungsgeschäft und eine Verfassung“, sagt Pfeiffer. Dafür gibt es Vordrucke beim RP. Geld und Idee müsse der Stifter mitbringen. Laut Pfeiffer sind Stifter Menschen, die ihrem Umfeld etwas zurückgeben wollen. (gör/chr)

Info beim RP: Tel. 0561/106 21 26. Infos und Liste der Stiftungen auch im Internet: www.rp-kassel.hessen.de

Stifter in Hessen auch im Regiowiki auf www.hna.de/wiki

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.