Bad Wilhelmshöhe verzaubert wieder

Vorfreude auf das Jubiläum: Die Organisatoren Petra Nagel und Tobias Mand von der Interessengemeinschaft Bad Wilhelmshöhe wünschen sich eine ebenso große Resonanz, wie in den vergangenen Jahren. Foto: Joerg Lantelme/Repro: Bergholter

Am Freitag, dem 27. Oktober, ist es wieder soweit, Bad Wilhelmshöhe verzaubert erneut. Das Event, an dem sich viele Wilhelmshöher Geschäfte und Gastronomien beteiligen, bietet die Möglichkeit des abendlichen Einkaufserlebnisses im stimmungsvollen Ambiente der bunt illuminierten Wilhelmshöher Allee.

Download:PDF der Sonderseite "Bad Wilhelmshöhe"

Überdies erwartet die Besucher wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Kunst, Musik, kulinarischen Köstlichkeiten und diversen Aktionen der teilnehmenden Geschäfte. In diesem Jahr steht die Veranstaltung im Zeichen gleich dreier großer Jubiläen. Der Herkules feiert dieser Tage seinen 300. Geburtstag, die Reformation jährt sich zum 500. Mal und die Veranstaltung „Bad Wilhelmshöhe verzaubert“ erfährt ihre zehnte Auflage.

Kunstführungen und musikalische Unterhaltung

Diese Jubiläen werden dann auch bei der Eröffnung des Lichterfestes um 18.30 Uhr im Haus der Kirche thematisiert. Und sicherlich wird sich dort auch Kabarettist Gerrit von Bamberg später am Abend Luther, Herkules und Co widmen, wenn er jeweils um 19.45 Uhr und um 21 Uhr seinen „Jubiläumszauber“ zum Besten gibt. Neben Kunstführungen und musikalischer Unterhaltung bietet das Haus der Kirche ab 22 Uhr auch den Rahmen für eine spektakuläre Feuershow mit „Spiral Fire“.

Vorfreude auf das Jubiläum: Die Organisatoren Petra Nagel und Tobias Mand von der Interessengemeinschaft Bad Wilhelmshöhe wünschen sich eine ebenso große Resonanz, wie in den vergangenen Jahren. Foto: Joerg Lantelme/Repro: Bergholter

Doch auch abseits des Hauses der Kirche wird den Besuchern einiges geboten, wenn Bad Wilhelmshöhe wieder verzaubert. Viele Geschäfte haben bis 23 Uhr geöffnet und bieten nicht nur die Gelegenheit, die facettenreichen Einzelhandelsangebote des Stadtteils zu erkunden, sondern locken darüber hinaus mit unterschiedlichsten Attraktionen. In der Buchhandlung Brencher etwa geht es musikalisch zu. Nachdem Conny Heinz um 18.30 Uhr aus der „Banditen Bande“ liest, sorgt um 19.30 Uhr die „Casio Rakete“ mit dem Keyboard für Stimmung, bevor um 20.30 Uhr „Dark Vatter“ seinen „Gaageschnuddenrockenroll“ anstimmt. Passend dazu werden nicht nur Glühwein und Punsch gereicht, sondern auch „Feddenbrod“ und „Ahle Worschd“.

Kronenring gewinnen

Etwas ruhiger wird es im Schmuck-Atelier „Alleegria“ zugehen, wo Inhaberin Anja Schmidt die Besucher einlädt, bei einem Glas Sekt ihre Bergpark-Kollektionen in Augenschein zu nehmen. Mit etwas Glück kann man sogar einen Kronenring gewinnen, den Anja Schmidt als Preis eines Gewinnspiels auslobt. Ganz im Zeichen südamerikanischen Flairs steht der Abend derweil bei Optik Siebert, wo zum Lichterfest ein lateinamerikanischer Abend mit Desperados, Sekt, Wein, und Nachos geplant ist. Der Erlös aus dem Getränkeumsatz kommt dem „Star Care Elternhaus“ zugute. Gegenüber dem Wilhelmshöher Bahnhof feiert die ECKD das einjährige Bestehen des Tagungszentrums, das an diesem Abend bei einem Getränk und musikalischer Umrahmung besichtigt werden kann. All das und noch vieles mehr wird geboten, wenn sich das Quartier am Freitagabend bunt beleuchtet präsentiert.

Die Organisatoren der Interessengemeinschaft Bad Wilhelmshöhe haben also wieder ein vielversprechendes Programm auf die Beine gestellt, das nicht nur den drei großen Jubiläen Rechnung trägt, sondern einmal mehr einen zauberhaften Abend verspricht. (pee)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.