Wartungsarbeiten sollen Grund gewesen sein

Störung: Facebook und Instagram waren am Samstag nicht erreichbar

Facebook und Instagram waren am Samstag über Stunden für viele Nutzer nicht erreichbar - oder nur eingeschränkt nutzbar. Die Meldungen über Störungen häuften sich seit etwa 15 Uhr. 

Aktualisiert um 20.05 Uhr. Ein Facebook-Sprecher bestätigte am Abend den Ausfall. Eine technische Ursache habe dafür gesorgt, dass einige Menschen Probleme hatten. Facebook stehe für alle Nutzer wieder bereit. Schon am Mittwoch hatte Facebook weltweit mit kurzzeitigen Ausfällen kämpfen müssen.

Ursprünglicher Facebook-Artikel

Entweder waren die Seiten der beiden sozialen Netzwerke gar nicht aufrufbar, Nutzer konnten sich nicht einloggen oder es erschienen Fehlermeldungen beim Posten. Bei Facebook (täglich 1,32 Milliarden Nutzer) etwa: "Beim Aktualisieren deines Status ist ein Problem aufgetreten. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal." Bei anderen Nutzern tauchte ein Hinweis auf, dass es Wartungsarbeiten an der Datenbank gebe.  Betroffen waren auch App-Nutzer.

Im Störungsportal allestörungen.de gab es seit etwa 15 Uhr vermehrte Meldungen von Nutzern, die nicht auf Facebook zugreifen können. Einige berichteten von Ausfällen seit Freitagabend.

Die Nutzer nahmen den Ausfall teilweise mit Humor. Einer schrieb: "Kim Jong Un hat Facebook übernommen und sammelt jetzt all unsere Daten, um mit jedem von uns ein großes koreanisches Fest der Liebe zu feiern." Ein anderer schrieb: "Na denn, ab in den Biergarten - Freunde treffen." Und ein dritter augenzwinkernd: "Der Wirbelsturm über Texas hat alle Masten abgeknickt - oder Trump schreibt nun auch auf Facebook und hat alles zugespamt."

Eine Stellungnahme des Unternehmens zum Ausmaß des Problems lag zunächst nicht vor. 

Die Probleme traten laut der Seite von Facebook, die die Anzahl der gemeldeten Störungen der vergangenen 24 Stunden misst, nicht nur in Deutschland auf. Betroffen waren unter anderem auch die Beneluxstaaten, das südliche Großbritannien und die Ostküste der USA. Die häufigsten Probleme laut der Seite: Seite laden (47 Prozent der Meldungen), App laden (33 Prozent) und Einloggen (19 Prozent).

Facebook hatte bereits am Mittwoch weltweit mit kurzzeitigen Ausfällen zu kämpfen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.