Der Pass verriet ihn

Straftäter wollte in der Türkei Urlaub machen: Festnahme

Dortmund / Kassel. Für einen 27-Jährigen aus Kassel endete am Wochenende der geplante Türkeiurlaub am Dortmunder Flughafen. Dort nahm die Bundespolizei den Mann fest und lieferte ihn für mehr als zwei Jahre in die Justizvollzugsanstalt Dortmund ein.

Der 27-Jährige wollte nach Polizeiangaben mit einem Flug nach Ankara ausreisen. Als Bundespolizisten den Mann im Rahmen der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle überprüften, stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft in Kassel mit gleich zwei Haftbefehlen nach dem Kasseler fahndete.

Im Juni 2013 hatte das Amtsgericht Kassel den 27-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt.

Wegen schweren Diebstahls und gemeinschaftlicher Nötigung wurde er am 20. September dieses Jahres erneut durch das Amtsgericht Kassel zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten und 27 Tagen verurteilt.

Bundespolizisten brachten den Mann nach der Festnahme direkt ins Gefängnis. (ach)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.