Bahn der Linie 5 wurde erheblich beschädigt

Nach Sabotage: Straßenbahn fuhr in Oberzwehren gegen Kanaldeckel

Feuerwehr musste Bahn anheben: Die Straßenbahn der Linie 5 wurde am Freitagmorgen erheblich beschädigt. Foto:  Polizei (nh)

Oberzwehren. Sabotage auf Straßenbahnschienen: Unbekannte haben am Freitagmorgen einen Gullydeckel hochkant in einen Kanalschaft unter Straßenbahnschienen gestellt, sodass es zu einem Tramunfall in Oberzwehren kam. Die Tram wurde dabei erheblich beschädigt und zwei Fahrgäste wurden leicht verletzt.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll überfuhr eine Straßenbahn der Linie 5 gegen 6.38 Uhr den Kanaldeckel auf der Altenbaunaer Straße unweit der Haltestelle Waldmannstraße in Richtung Baunatal.

Der Kanaldeckel, der wie ein Gullydeckel aussieht, war zwischen den beiden Schienensträngen eingelassen. Beim Überfahren des aufgestellten Kanaldeckels wurden die am Ende der Bahn am Unterboden befindlichen Elektromotoren und das Getriebe so stark beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Die Fahrgäste mussten aussteigen und wurden in Ersatzbussen transportiert.

Die Kasseler Berufsfeuerwehr musste die Straßenbahn mit einem Kran soweit anheben, dass die Motoren beziehungsweise das Getriebe abmontiert werden konnten. Erst danach konnte die Straßenbahn, die beim Unfall erheblich beschädigt aber nicht entgleist war, über die Gleisanlage abgeschleppt werden.

Der Schaden liegt ersten Schätzungen zu Folge mindestens im fünfstelligen Bereich. Die Beamten haben die Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. (use)

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 05 61/9100 zu melden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.