Straßenkehrer fuhr Laterne um und flüchtete

Kassel. Ein 37-jähriger Fahrer einer Kehrmaschine hat am Mittwoch eine Laterne an der Schützenstraße umgefahren und beging danach offenbar Fahrerflucht.

Nach Angaben der Polizei hatte gegen 17.30 Uhr ein Anwohner einen lauten Knall gehört. Als er aus dem Fenster auf die Straße schaute, sah er die Straßenkehrmaschine eines Unternehmens aus dem Schwalm-Eder-Kreis, die augenscheinlich gerade rückwärts eine Straßenlaterne umgefahren hatte.

Wie der 27 Jahre alte Zeuge gegenüber der Polizei angab, sei der Fahrer ausgestiegen und habe sich die umgeknickte Laterne und seine leicht beschädigten Maschine angesehen. Danach habe der Mann die Splitter und Laternenbruchstücke zusammengekehrt und an den Wegrand gelegt. Dann sei er in seine Kehrmaschine gestiegen und in Richtung Hafenstraße weggefahren.

Später wurde der 37-jährige Mitarbeiter aus dem Schwalm-Eder-Kreis auf dem Firmengelände von Beamten der Melsunger Polizei befragt. Er gab zwar zu, zum Unfallzeitpunkt an der Schützenstraße gearbeitet zu haben, wollte von dem Unfall aber angeblich nichts bemerkt haben, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. An der Kehrmaschine stellten die Beamten frische Unfallspuren fest.

Den 37-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle. Der Schaden an der Laterne wird mit 650 Euro beziffert. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.