Mann nach Streit in Bettenhausen erstochen - Verdächtiger festgenommen

Kassel. Zu einer tödlichen Auseinandersetzung kam es am Montagabend in einem Haus an der Jakobsgasse in Kassel-Bettenhausen. Bei dem Streit zwischen einem 55-Jährigen und einem 69-jährigen Bewohner des Hauses wurde der 55-Jährige durch Messerstiche tödlich verletzt.  

Er wurde dabei mehrfach in den Oberkörper gestochen und starb trotz notärztlicher Versorgung noch am Tatort.

Laut Polizei hatte das Opfer den 69-Jährigen in seinem Appartement aufgesucht. Das soll ein Zeuge bestätigt haben, der sich zu dieser Zeit ebenfalls bei dem 69-Jährigen zu Besuch aufgehalten hatte, allerdings vom Mieter beim Erscheinen des 55-Jährigen der Wohnung verwiesen wurde.

Update:

Diese Meldung wurde aktualisiert um 19.25 Uhr.

Hinter verschlossener Tür sei es dann zu einem Streit zwischen den beiden Nachbarn gekommen. Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist nach wie vor unklar.

Nach einiger Zeit habe der 69-Jährige dann die Wohnungstür wieder aufgeschlossen. Der Zeuge entdeckte den auf dem Boden liegenden und blutenden 55-Jährigen, woraufhin er über die Notrufnummer der Feuerwehr Rettungskräfte anforderte. Von einer Notärztin und Rettungsassistenten durchgeführte Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos; die Notärztin konnte nur noch den Tod des 55-Jährigen feststellen.

Kassel: Mann nach Streit erstochen

Der 69-jährige, mit 1,4 Promille deutlich alkoholisierte, Tatverdächtige wurde in  Polizeigewahrsam genommen. Zu den Tatvorwürfen wollte er laut Polizei bisher keine Aussagen machen. 

Auf Anordnung der Kasseler Staatsanwaltschaft wird der 69-Jährige Tatverdächtige am heutigen Dienstag einem Haftrichter des Amtsgerichtes Kassel vorgeführt und der Leichnam des 55-Jährigen obduziert.

Bei dem Tatmesser handelt es sich laut ersten Ermittlungsergebnissen der Polizei um ein Küchenmesser mit Holzgriff und einer 12, 6 cm langen Klinge. Die Waffe wurde am Tatort in der Wohnung des 69-jährigen Tatverdächtigen aufgefunden und sichergestellt.

Der 69-Jährige wurde mittlerweile dem Haftrichter des Amtsgerichtes Kassel vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der Mann wurde daraufhin in die Justizvollzugsanstalt Wehlheiden gebracht. (ots)

Mehr Infos und Bilder vom Tatort im Laufe des Tages an dieser Stelle.

Aus Rücksicht auf die Angehörigen haben wir die Kommentarfunktion zu diesem Artikel gesperrt. (HNA Online)

Rubriklistenbild: © Koch

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.