Regionalversorger beliefert jetzt Kunden

Strom und Gas ab heute auch von der EAM

Kassel. Wer Strom und Gas direkt von dem neu gegründeten Regionalversorger EAM (Energie aus der Mitte) beziehen möchte, kann dies ab heute tun. Die Vertriebsfirma EAM Energie GmbH mit Sitz in Kassel versorgt ab 1. Juli Privatkunden und kleinere Gewerbetreibende mit Energie, im Laufe des Jahres sollen auch Angebote für Großkunden folgen.

Ein bundesweites Angebot ist nicht geplant, EAM Energie begreift sich laut Geschäftsführer Georg von Meibom als Versorger aus der und für die Region.

Im Moment bezieht ein Großteil der 1,5 Millionen Menschen im EAM-Netzgebiet die Energie von Eon, das bis zum Jahreswechsel das Netz betrieben hat. Nach dem Übergang der Leitungen auf die EAM, die sich im Besitz von 13 Landkreisen und der Stadt Göttingen befindet, verkauft EAM jetzt auch selbst Strom und Gas.

Wer zur EAM wechseln möchte, muss selbst aktiv werden und sich anmelden – entweder im Internet unter www.eam.de oder per Post. Alle weiteren Formalitäten wie Kündigung und die Umstellung der Energieversorgung übernimmt dann die EAM, sagte von Meibom der HNA. Im Idealfall gehe der Wechsel innerhalb von drei Wochen über die Bühne, die Belieferung mit Strom und Gas erfolgt unterbrechungslos.

Wer wechselt, könne Geld sparen, sagte Meibom. Denn Strom und Gas seien bei der EAM günstiger zu haben als bei Eon. So zahle ein Kunde im EAM-Netzgebiet 997,01 Euro pro Jahr für Strom (Durchschnittshaushalt mit 3500 kWh/Jahr), bei Eon müsse er 1021,29 bis 1050,42 Euro (je nach Tarif) bezahlen. Für Kunden anderer Netzbetreiber gelten andere Preise. So koste EAM-Strom zum Beispiel im Stadtgebiet von Kassel 1035,16 Euro pro Jahr, bei den Städtischen Werken sind es 1038,16 Euro. Der EAM-Strom stammt ausschließlich aus regenerativen Quellen, er kommt zu 100 Prozent von norwegischen Wasserkraftwerken.

DRITTE SEITE,  ZUM TAGE

Von Holger Schindler

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.