Mehrere Stadtteile betroffen

Kurzschluss sorgte für Stromausfall in Kassel

Kassel. Ein Kurzschluss im Umspannwerk Lossewerk hat am Dienstagmorgen zu einem Stromausfall in mehreren Kasseler Stadtteilen gesorgt. Tausende Kasseler waren betroffen. Die letzten Haushalte waren gegen 10.15 Uhr wieder am Netz. Die Ursache für den Stromausfall ist noch unklar.

Betroffen waren laut den Städtischen Werken die Stadtteile Bettenhausen, Unterneustadt, Wesertor, Mitte und Südstadt. Der Strom fiel demnach um 9.48 Uhr aus. Schon kurz darauf wurde dann zumindest teilweise eine Ersatz-Versorgung hergestellt, so dass die ersten Haushalte nach zwei Minuten wieder mit Strom versorgt waren. Die letzten gingen demnach gegen 10.15 Uhr wieder ans Netz. Die Ursache für den Kurzschluss stand bis Dienstagnachmittag noch nicht fest.  

Zuletzt aktualisiert um 15.50 Uhr.

Auf der HNA-Facebook-Seite berichteten zahlreiche Kasseler vom Stromausfall. "Es war nach etwa 10 bis 15 Minuten vorbei", schrieb beispielsweise eine Userin. Und eine weitere Nutzerin berichtete, dass auch die Universität betroffen gewesen sei. In der Oskar-von-Miller-Schule hat es demnach nur eine Unterbrechung von wenigen Sekunden gegeben. 

Auch der Kasseler "City Point" sei betroffen gewesen, berichtet ein Facebook-User. "Die Rolltreppen standen still. Ob die Fahrstühle auch betroffen waren, ist mir nicht bekannt. Im Saturn flackerte kurz das Licht und die Belüftung fiel aus", so der Nutzer weiter. (rpp)

Rubriklistenbild: © AP

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.