Student nach Party am Hopla überfallen

Kassel. Böses Ende einer Fete: Ein 25-jähriger Student ist in der Nacht zum Freitag auf dem Nachhauseweg von einer Party auf dem Gelände der Kasseler Universität nahe des Holländischen Platzes Opfer einer räuberischen Erpressung geworden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch alarmierte ein 21-jähriger Passant um 2.45 Uhr über Notruf die Polizei. Er hatte zusammen mit seiner Begleiterin den 25-Jährigen gefunden, der leicht verletzt auf einem Platz nahe der Bibliothek A gelegen habe.

Wie das Opfer der Polizei schilderte, befand er sich auf dem Nachhauseweg. Als er allein über die „Diagonale“ ging, hätten ihn plötzlich zwei unbekannte Südländer angesprochen. Einer der Männer habe ihn beschuldigt, seine Freundin angemacht zu haben. Dies habe er aber verneint. Der zweite Täter habe ihm daraufhin ohne Vorwarnung ins Gesicht geschlagen, wodurch er gefallen sei.

Dann habe man ihn aufgefordert, seine Wertsachen herauszugeben. Daraufhin habe er den Tätern sein Portemonnaie mit etwa 25 Euro und sein Handy Samsung Galaxy S2 gegeben. Dann seien die Männer geflüchtet. Der 25-Jährige, der bei dem Überfall eine Risswunde über der linken Augenbraue davongetragen hatte, musste ambulant versorgt werden. Die beiden Männer konnte der 25-Jährige nicht beschreiben. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.