Studenten und Schüler drehten Nordhessenfilm

Kassel. Lehramtsstudenten der Uni Kassel haben gemeinsam mit Achtklässlern der Emstaler Christine-Brückner-Schule ein einjähriges Filmprojekt unter dem Titel „Junge Energie“ abgeschlossen. In neun Kurzfilmen porträtieren sie Nordhessen als Modellregion der Energiewende.

Durch den Kontakt einer chinesischen Germanistikstudentin sind die Filme ins Chinesische übersetzt worden. In China soll der Film an Unis und Schulen verbreitet werden. Begleitet wurde das Projekt von dem Schweizer Regisseur Ralph Etter und der Berliner Dokumentarfilmerin Sophie Narr. Die Lehramtsstudenten unterstützen die Jungfilmer, berieten sie beim Drehbuch und fuhren sie zu den Drehorten in Nordhessen.

In den Kurzfilmen wird Nordhessen als einzigartig in seinen wechselseitigen Beziehungen zwischen Politik, Wissenschaft und innovativen Unternehmen dargestellt. (bal) Mehr Infos: Geert Platner, g-platner@gmx.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.