Studenten zeigen Werke beim Filmfest

Kassel. Mit Filmbeiträgen und Ausstellungen ist die Uni Kassel auf dem 26. Kasseler Dok-Fest vertreten. Das Dokumentar-, Film- und Video-Fest bietet vom 10. bis zum 15. November unter anderem 235 Kurz- und Langfilme.

Unter den Beiträgen sind Dokumentationen, Spielfilme und Animationen aus der Film- und Trickfilmklasse der Kunsthochschule. In der Ausstellung „Monitoring“ ist zudem die Installation „Ich bin ein Anderes“ von Olaf Val und Catrine Val zu sehen. Sie sind Mitarbeiter der Uni.

Die Termine im Überblick:

• Mittwoch, 11. November: „Verborgen in Schnuttenbach“ von Thomas Majewski, 14.30 Uhr im Gloria-Kino.

• Donnerstag, 12. November: „Gauchos: Wer nicht aufsteigt, kann auch nicht runterfallen“ von Jana Richter, 12.45 Uhr, Filmladen.

• Donnerstag, 12. November: „Kein Wunschkonzert“, 22.15 Uhr, Großes Bali-Kino.

• Freitag, 13. November: „Geht’s noch“, 24 Uhr, Großes Bali-Kino.

• Samstag, 14. November: „Stille Wasser“, 13.15 Uhr, Großes Bali-Kino.

Eine Eintrittskarte kostet 6 , ermäßigt 5,50 Euro. (gör)

Das komplette Programm und alle Preise gibt es unter www.filmladen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.