Studie: Uni Kassel Hessens beste Hochschule für Existenzgründer

Kassel. Die Universität Kassel ist nach einer Studie Hessens beste Hochschule für Existenzgründer. Bei einem bundesweiten Vergleich von 63 Hochschulen landete sie auf Rang 22, wie die Hochschule am Montag mitteilte.

Damit war sie deutlich besser als die TU Darmstadt (Rang 33), die Uni Gießen (Rang 41), die Uni Marburg (Rang 44) sowie die Uni Frankfurt am Main (Rang 56), wie aus der Studie der Uni München mit dem Titel „Vom Studenten zum Unternehmer: Welche Universität bietet die besten Chancen?“ hervorgeht.

Positiv wurde in Kassel bewertet, dass das Ziel, Unternehmensgründungen zu fördern, in den Leitlinien und im Entwicklungsplan der Uni etabliert ist. Insgesamt wurden in der vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Studie 63 Hochschulen bewertet. Untersucht wurde unter anderem, inwieweit den Studenten unternehmerisches Handeln vermittelt wird, in welchem Umfang Ausgründungen aus der Hochschule stattfinden und wie gut die Unis extern vernetzt sind. Sieger wurde die TU München, gefolgt von der TU Berlin sowie der Universität Wuppertal. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass sich das Förderungsniveau an den deutschen Hochschulen insgesamt verbessert hat. (dpa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.