Kooperation mit Uni Fulda im Sozialrecht

Studiengang auf Master startet

Kassel / Fulda. Zum Sommersemester 2010 wird erstmals das Masterprogramm Sozialrecht und Sozialwirtschaft an der Uni Kassel angeboten. Es handelt sich um eine Kooperation mit der Hochschule Fulda und dem Bundessozialgericht. Fulda verfüge bereits seit 2003 über den deutschlandweit einzigartigen Bachelor-Studiengang Sozialrecht, heißt es in einer Mitteilung.

Das Master-Studium geht über drei Semester und findet in Kassel und Fulda statt. Eine Bewerbung ist bis 1. März möglich. Der Studiengang richtet sich an Absolventen mit erstem berufsqualifizierenden Hochschulabschluss, vorzugsweise in Sozial- und Wirtschaftsrecht, Sozialpädagogik und Soziale Arbeit oder einem gleichwertigen Abschluss. Die Durchschnittsnote sollte 2,5 oder besser sein, bei Juristen mit Themen- Schwerpunkt 3,5 oder besser. (gör)

www.uni-kassel.de/go/sozr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.