81 Stufen bis zum Herkules: Pyramide bald wieder begehbar

Kassel. Der Zugang zur Pyramide des Herkules soll im August fertig werden. Dann können Besucher bis unter die Füße der Kupferstatue klettern und den fantastischen Ausblick genießen.

Noch ist das Geländer der Wendeltreppe mit Plastikfolie verkleidet. Die 81 Stufen bis direkt unter die Füße des Herkules kann man aber schon hinaufgehen. Bisher nur in Begleitung von Fachleuten. Bauleiter Heinz Wirdl vom Hessischen Baumanagement gehört zu den wenigen Menschen, die bislang ganz oben waren. „Der Blick aus den Fenstern der Pyramide ist beeindruckend“, sagt er. In wenigen Wochen werden die Arbeiten in diesem Bereich abgeschlossen sein. Dann können endlich die Besucher kommen.

Arbeiten an der Wendeltreppe in der Pyramide: Stahlbauer Hans-Dieter Weinrich schweißt die Verbindung der Stufen zusammen. Fotos:  Herzog

Die Treppe aus Edelstahl ist in Einzelteilen angeliefert worden. „Zum Glück hat da der Lastenaufzug funktioniert, der ist jetzt schon seit zwei Tagen außer Betrieb“, sagt Stahlbauer Hans-Dieter Weinrich. Er ist ebenso wie seine Kollegen und die anderen Handwerker auf der Baustelle über Gerüste und Leitern bis ganz nach oben geklettert. Das kostet Zeit und Puste, ist aber noch eine der überschaubaren Unwägbarkeiten auf dieser Baustelle. Der Aufzug wurde im Laufe des Tages repariert. Moderne Technik kann für unangenehme Überraschungen sorgen, die fast 300 Jahre alte Bausubstanz des Herkules sowieso.

„Wir haben gerade wieder eine regelrechte Höhle hinter einer Verkleidung aus Tuffstein gefunden“, sagt Bauleiter Wirdl. Dieser Bereich muss jetzt aufwendig gesichert werden. Bei der Treppe, die hinauf zur Besucherplattform führt, sind die Arbeiten fast abgeschlossen. Mit deutlicher Verspätung, denn hier war kaum etwas so, wie es nach den Bauplänen aus den 1950er-Jahren hätte sein sollen. Die Treppe sollte eigentlich nur ein neues Geländer bekommen. Stattdessen war eine Komplettsanierung nötig.

Bisher mit Holz verkleidet

Eigentlich war geplant, dass das neue Besucherzentrum und der Zugang zur Pyramide gleichzeitig fertig werden. Erst informieren und sich auf den Herkules einstimmen, dann hinauf und einen Blick genießen, der über Jahrzehnte wegen der Holzverkleidung der Fensteröffnungen nicht möglich war. Nach den Sommerferien soll es jetzt so weit sein.

„Einen genauen Termin kann ich noch nicht nennen, aber wenn nichts mehr dazwischenkommt, sollten wir Ende August so weit sein“, sagt Bauleiter Wirdl. Ziel sei es, den Zugang zum Herkules so bald wie möglich fertigzustellen. Darunter dürfe aber nicht die Qualität der Arbeit leiden. Wenn die Gerüste erst einmal abgebaut sind, kommen die Handwerker nicht mehr ohne Weiteres an den Herkules heran.

Von Thomas Siemon

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.