Sturm: Flic Flac fällt nicht aus

Kassel. Mit heftigen Windböen tobt Tief Andrea über Kassel hinweg. Der Betrieb des Zirkus Flic Flac auf dem Friedrichsplatz wird aber wohl nicht eingeschränkt.

Erst ab Windsstärke acht muss der Betrieb eingestellt werden, sodass Vorstellungen ausfallen, teilt das Ordnungsamt Kassel mit. Der Zirkus müsse in diesem Fall selbst für die Einstellung des Betriebes sorgen. „Eine entsprechende Anordnung durch das Ordnungsamt gibt es nicht“, erklärt Stadt-Pressesprecher Hans-Jürgen Schweinsberg.

Oliver Braun vom Flic Flac-Management geht davon aus, dass es nicht zu einem Ausfall von Vorstellungen kommt. „Unser Zelt hält Windstärken von bis zu sieben ohne Probleme aus. Ist der Sturm stärker, können wir das Zelt mit zusätzlichen Ankern sichern, dann schaffen wir auch die Windstärke acht.“

Handlungsbedarf sieht Braun mit Blick auf die aktuelle Wetterlage aber nicht: „Am späten Nachmittag, wenn wir unsere erste Vorstellung geben, wird das Zentrum des Tiefs über Kassel hinweggezogen sein“. (bon)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.